17.06.11 06:54 Uhr
 788
 

BKA: Schon über 70 Hinweise gingen im Fall des sexuell missbrauchten Babys ein

Vor Kurzem veröffentlichte das Bundeskriminalamt (BKA) Bilder von dem sexuellen Missbrauch eines Babys und rief die Bürger zur Mithilfe auf (ShortNews berichtete).

Nach dem Fahndungsaufruf, der über die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" lief, sind nach Angaben von Alexander Badle, Sprecher der Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft, bis zum Donnerstagmittag schon über 70 Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen.

Zwar befinde sich unter den Hinweisen noch keine heiße Spur, aber doch einige interessante Hinweise. Die Ermittler befürchten, dass das Mädchen heute immer noch in den Händen ihres Peinigers ist und möglicherweise auch immer noch sexuell missbraucht wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Fall, Missbrauch, BKA, Hinweis, Säugling
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2011 07:20 Uhr von mahoney2002
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@nokia1234: Wenn er so blöd gewesen wäre wie die meisten Kiddies die ihre Musik und Filme mit Emule laden dann hätten sie ihn schon lange gehabt, da kannst Du dir sicher sein.
Kommentar ansehen
17.06.2011 07:57 Uhr von moegojo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die bilder sollen ja schon nen paar jahre alt sein und da ist es schwer noch die ursprungs ip zu ermitteln..
Kommentar ansehen
17.06.2011 07:59 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@nokia1234 würde mich nicht wundern wenn das Zeugs was die da verfolgen schon asbachuralt ist. Das ist so als wenn du versuchst einen Mord nach 30 Jahren aufzuklären.
Außerdem wer sagt das das überhaupt in Deutschland war?
Ist da irgendwo im Hintergrund der Fernsehturm zu sehen?

Also braucht man sich nicht wundern wenn es beim BKA nicht voran geht.
Menschen wegen ihrer sexuellen Neigung Dummheit zu unterstellen zeugt selbst von Dummheit. Man sollte keinen unterschätzen. Wenn das BKA genauso denkt dann prost Mahlzeit, dann denken die auch der Fall löst sich von alleine.
Kommentar ansehen
17.06.2011 08:10 Uhr von humantraffic
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@coffemaker: einige hinweise (z.b. penaten-tragetasche) lassen darauf schließen, dass es höchstwahrscheinlich in D passiert ist.
Kommentar ansehen
17.06.2011 09:07 Uhr von Serverhorst32
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das ganze ist 6 Jahre her deshalb ist es nicht verwunderlich, dass das BKA nicht über Spuren wie IP Adressen oder ähnliches den Täter ausfindig machen kann. Auch heisst es nicht, dass jemand der ein 6 Jahre altes Video irgendwo hochlädt der Produzent ist, denn diese Verbrecher tauschen ihre Materialien wohl untereinander aus.

Ich finde es gut, dass das BKA alles mögliche unternimmt um den Täter zu finden.

Wer so eine schlimme Straftat begeht sollte auch die Konsequenzen tragen müssen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?