17.06.11 06:16 Uhr
 4.574
 

Fußball: Michael Ballack weigert sich, an seinem Abschiedsspiel teilzunehmen

Michael Ballack wird nicht mehr für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft auflaufen. Das hat Bundestrainer Joachim Löw am gestrigen Donnerstag offiziell verkündet. Ballack sollte abschließend mit einem inoffiziellen Abschiedsspiel gegen Brasilien am 10. August geehrt werden (ShortNews berichtete).

Wie jetzt bekannt wurde, verweigert Michael Ballack allerdings die Teilnahme an dem Spiel, da es für ihn lediglich ein "Gnadenbrot" sei.

"Wir würden ihm gerne einen würdigen Abschiedsrahmen geben. Aber dazu gehören immer zwei", sagte DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Nationalmannschaft, Michael Ballack, Joachim Löw, Abschiedsspiel
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2011 06:46 Uhr von shadow#
 
+18 | -26
 
ANZEIGEN
Zwanziger: Fresse halten! Ballack: Schlechter Verlierer.
Oder Rentner. Oder was auch immer.
Kommentar ansehen
17.06.2011 06:52 Uhr von xCheGuevarax
 
+38 | -12
 
ANZEIGEN
bin kein Ballack-Fan: Aber die Art und Weise wie ein langjähriger Kapitän abgesetzt wurde ist echt nicht in Ordnung. Löw hätte viel früher bekanntgeben müssen, dass er nicht mehr mit ihm pLant. Auf ein Abschiedsspiel vor Ende der Profikarriere hätte ich auch verzichtet.

[ nachträglich editiert von xCheGuevarax ]
Kommentar ansehen
17.06.2011 07:14 Uhr von Starbird05
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
leider ist Ballack schon länger nicht mehr das was er mal war.

Er hätte von selber schon längst abtreten sollen.

Soll jetzt nicht heißen, das ich ihn schlecht finde oder sonst was. Aber wenn es gut läuft, sollte man aufhören und den anderen eine Chance geben. Er wollte leider immer der beste sein und musste es öffentlich sich auch so hinstellen.
Kommentar ansehen
17.06.2011 07:23 Uhr von PeterLustig2009
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Löw hat sicherlich zu lange gewartet: bis er Ballack gesagt hat, sorry aber ich plane nicht mehr mit dir.
Ihm hier aber unschönen Umgang mit gestandenen Nationalspielern zu unterstellen ist ein wenig übertrieben.

Fakt ist er hat Ballack die Zeit eingeräumt nach seiner Knöchelverletzung nochmal wieder anzugreifen. Ballack kommt aber einfach nicht mehr auf das Niveau welches er zu guten zeiten besaß von daher ist es einfach folgerichtig zu sagen, sorry aber ab jetzt gehen wir getrennte Wege
Kommentar ansehen
17.06.2011 08:36 Uhr von no_trespassing
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Jugendwahn überall: Wie ich das hasse.

Gottschalk ist angeblich zu alt, Ballack zu alt, König Otto Rehhagel zu alt...ich will diese Granden weiterhin sehen.
Die haben immerhin viel geleistet und können es immer noch.

Ich hoffe, jeder der ständig "alt" skandiert wird selbst nicht mal ausgemustert.
Kommentar ansehen
17.06.2011 09:16 Uhr von Xanoskar
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Richtig so: Erst wirste Monatelang wie ein Hund hingehalten und sollst dann dank "Gottesgnaden" noch einmal spielen dürfen. Den würd ich auch nicht zustimmen, denn zum Affen muss man sich nicht machen für diesen Lackaffen von Bundestrainer.
Kommentar ansehen
17.06.2011 09:34 Uhr von sub__zero
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
man kann ja von Ballack halten was man will, aber in diesem Punkt muss man ihm einfach Recht geben.
Selten wurde ein Kapitän so "würdevoll" abgesägt...
Kommentar ansehen
17.06.2011 09:54 Uhr von dashandwerk
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die Frage ist: Hat Löw zu lange gewartet oder hat Ballack die Chance auf ein Rücktritt seiner seits einfach verpasst?

Das er nicht mehr in die Mannschaft gepasst hat, hat doch jeder sehen können. Alle Zeichen standen gegen Ballack. Spätestens nach seiner Verletzung hätte er mit erhobenen Hauptes zurücktreten können.

Nun ist die Zeit vorbei und Löw musste einfach mal einen Schlussstrich unter den Namen Ballack machen.

Das es enttäuschend für ihn ist, ist vollkommen klar, aber er wird doch nicht ernsthaft an eine Rückkehr in die Nationalmannschaft geglaubt haben?

Er hat halt nicht verstanden wann seine Zeit gekommen ist.
Kommentar ansehen
17.06.2011 10:10 Uhr von candelaver2
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
tja: als Mensch ein Arsch, als Fußballer mal richtig gut, mal scheisse und vom Pech verfolgt. sogehesehen wie alle Menschen.

ich muss ihn nicht mögen, aber seine Leistung in der National elf war echt gut.

Löw hätte bei der erfolgreichen jungen Mannschaft schon früher an einen jüngeren Kapitän denken müssen. Ballack ist leider zu alt im Vergelcih der neuen jungen Mannschaft, dass ist der gang des Lebens.


Über die Art & Weise wie er "abserviert" bezeichene ich als den Lauf der Dinge, die Junge Mannschaft hat bewiesen, dass sie nicht von einem Ballack abhängig, um erstklassig zu spielen. Jeder ist entbehrlich auch Ballack.


Dadurch das er sich bei seinem Abschiedsspiel nicht teilnehmen wird, zeigt doch was für ein schlechter Verlierer Ballack ist.

Philipp Lahm, hat seine Aufgabe als Kapitän erstklassig gemeistert.

Ich muss gestehen dass die letzten 3-4 Jahre hätten die noch die besten in der Karriere von Ballack werden können, wenn er nicht soviel Verletzungspech gehabt hätte. Dann hätte man super abtreten können.

ich muss gestehen, dass ich nicht einmal so ein Debakel in der National elf sehen will, wie damals als Lothar Matthäus mit 4x Jahren noch in der Nationalelf nicht mehr mithalten konnte.

Sorry im Fußball muss man wissen, wann es Zeit ist zu gehen. Immerhin, kann er noch 2-3 Jahre irgendwo noch im Ausland seine Rente mit Fußball aufstocken, so wie Beckham in der Operetten liga und der Figo in Arabien.
Kommentar ansehen
17.06.2011 10:50 Uhr von Ricky1980
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Schumacher des Fußballs: Tja, Ballack ist einfach wie Michael Schumacher in der Formel1!

Zu alt : Zu langsam !!!

Gibt soviele junge Talente, denen man eine Chance geben sollte und nicht nur ihn weiterspielen lassen sollte, weil der Name bekannt ist.( Und die Gegner DAMALS eingeschüchtert hat)
Kommentar ansehen
17.06.2011 11:05 Uhr von talkiewookie
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
der tukken löw hätte den schönling am liebsten genudelt beim 100ten länderspiel ---aber mischaaaa wöllt nicht ! ;-) buzzi buzzi

[ nachträglich editiert von talkiewookie ]
Kommentar ansehen
17.06.2011 11:34 Uhr von Ricky1980
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@TalkieWalkie: Hab gehört, daß es in der Nationalmannschaft einige "Homos" geben soll, da soll wohl regelmäßig nach den Spielen ihre eigene kleine Feier und der Dusche gefeiert werden.

Nur Gerüchte?!??
Kommentar ansehen
17.06.2011 11:46 Uhr von norge
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ballack zeigt Charakter: er buhlt nicht, wie damals loddar, um einträge in gewisse statistiken
Kommentar ansehen
17.06.2011 11:53 Uhr von mysteryM
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
und Tschüsssss...........
Kommentar ansehen
17.06.2011 11:54 Uhr von talkiewookie
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ricky...meinst echt die sind vom gayfb oda wat? die sollen nur machen...mir egal ob schwul oder nicht ! fakt ist der dfb und das ganze nationalmannschaft getue ist billig billig.. scheiß vetternwirtschaft !
p.s. ich bin wookie & nicht walkie ;-)
Kommentar ansehen
17.06.2011 12:28 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
beleidigte leberwurst: wenigstens is das thema jetz beendet
Kommentar ansehen
17.06.2011 12:48 Uhr von sicness66
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Who´s Next??? Kahn, Ballack und Klose sind die prägenden Spieler der letzten 10 Jahre gewesen.

Kahn: Kapitänsamt weggenommen und zur Nummer zwei degradiert
Ballack: ein Jahr lang hingehalten und jetzt abserviert
Klose: Ende offen, da verletzt

Bei Klose könnte sich ähnliches anbahnen. Ich hoffe, dass Ballack eine verletzungsfreie Riesensaison spielt. Qualität hat nichts mit dem Alter zu tun. Lachnummer DFB...
Kommentar ansehen
17.06.2011 18:26 Uhr von mrshumway
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ballack hat absolut recht: Unabhängig davon, daß Löw eine neue und gute Mannschaft mit Perspektive gebaut hat, kann ich absolut nachvollziehen, wenn Ballack dieses Gnadenbrot des DFB nicht annimmt. Denn mehr ist es nicht.

Löw hätte viel früher offen kommunizieren müssen, daß er mit jüngeren Spielern plant und nicht nur aufgrund von Verletzungen einen zeitweisen Ersatz für Ballack sucht.

Und unabhängig vom Ballacks Charakter: vor dem Hintergrund seiner Leistung z.b. in der WM 2002 hat er einen sehr viel wertschätzenderen und respektableren Umgang verdient. Aber so verstehe ich absolut wenn er den Daumen runterdreht.
Kommentar ansehen
17.06.2011 19:02 Uhr von Scorpion2k4me
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich: finde, dass die ganze Geschichte einfach dumm gelaufen ist.
die Verletzung vor der WM war Pech, aber sie hat der Nationalmannschaft bei der WM nicht sichtlich geschadet. Plötzlich hat man den beweis gehabt dass man auch ohne Ballack weit kommen kann und guten Fußball spielen kann. Ob es mit ihm fürs Finale gereicht hättte oder ob wir mit sogar schlechter gewesen wären kann ja niemand sagen.
Dann war er echt lange verletzt und kam nicht mehr wirklich in tritt. Dazu kam noch dass ihm der Leverkusenwechel auch nicht wirklich geholfen hat. Es ist nämlich eine Sache nach so einer Verletzung den Anschluss in einer Mannschaft wie Chelsea nicht direkt zu schaffen aber es ist etwas ganz anderes sich danach bei Leverkusen nicht etablieren zu können und dort Akzente setzen zu können... vor Allem weil Leverkusen ja eine gute Saison gespielt hat, es also eigentlich einfach gewesen wäre zu glänzen. Zumindest leichter als wenn Leverkusen Probleme gehabt hätte wie z.B Werder.
Gut Löw hätte Ballack dann natürlich trotzdem wieder spielen lassen können sobald er wieder ´´fitt´´ war. Also mehr oder weniger nach der Rückrunde. Aber zu dem Zeitpunkt hatte sich Khedira etabliert in der WM, ist jünger als Ballack und aus rein professioneller Sicht musste sich Löw daher für Khedira entscheiden weil er ja auch langfristig planen muss.
Gut wäre es gewesen wenn Löw Ballack zum ein oder ander Freundschaftspiel eingeladen hätte so dass er sieht wie er funktioniert im Nationalteam. Bisschen wie Klose oder Poldi eben (wobei man sagen muss das die Stürmer keine Konkurrenz hatten wie Ballack). Und man weis ja seit Frings wie kompromisslos Löw an seinem Jugendprogramm fest hält.
Und der Erfolg gibt ihm ja auch recht. Es ist wichtig Schhlüsselpositionen langfristig zu etablieren um die Automatismen zu bekommen die man sich als Trainer wünscht.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?