16.06.11 18:58 Uhr
 919
 

Dinosaurier: Spinosaurus lebte auch im heutigen Australien

Der bis zu 18 Meter lange Spinosaurus, welcher einen Rückenkamm sowie lange Zähne besaß, lebte vor rund 100 Millionen Jahren und war an Land als auch im Wasser aktiv. Jüngst wurde an einem ungewöhnlichen Ort Knochenreste des Urzeitgiganten gefunden - in Australien.

Bisher wurden ähnliche Funde nur in Europa, Südamerika und Afrika entdeckt. Bei dem Fund in Australien handelt es sich um einen Nackenwirbel eines Baryonyx, einem nur zwei Meter großen Verwandten des Spinosaurus. Beide gehörten der Gruppe der Spinosauridae an.

Dies war das erste Mal, dass dieser Typus in Australien nachgewiesen werden konnte und widerlegt damit auch gängige Theorien, welche besagen, dass solche Tiere dort niemals gelebt haben können. Bisher gingen Spezialisten davon aus, dass die Spinosauridae nur auf der nördlichen Halbkugel lebten.


WebReporter: Fazzo
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Australien, Knochen, Theorie, Fossil, Spinosaurus
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2011 18:58 Uhr von Fazzo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Scheinbar lebten diese Tiere auf dem Urkontinent Pangäa, bevor er vor ca. 150 Millionen Jahren mit dem Aufbrechen begann.

Konstruktive Kritik ist wie immer gerne gesehen.
Kommentar ansehen
16.06.2011 19:56 Uhr von alphanova
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Fehler seh ich im Titel und den beiden ersten Kernaussagen.

Spinosaurus ist der Namensgeber der Gruppe Spinosauridae.
Das identifizierte Fossil stammt aber nicht von einem Spinosaurus, sondern von einer verwandten Art aus der Gruppe der Spinosauridae. Daher sollte im Titel Spinosauridae stehen und die Aussage ("Knochenreste des Urgiganten") in KA1 keinen direkten Bezug zur Spezies Spinosaurus herstellen, da der Halswirbel eben nicht von dieser Art stammt.

Das Fossil weist zwar große Ähnlichkeiten mit einem Halswirbel eines Baryonyx auf, aber weil es zuwenig Einzelheiten über das restliche Skelett preisgibt und die definitive Zuordnung zur Art Baryonyx (vorerst) nicht möglich ist, haben die Wissenschaftler entschieden, es nicht so zu nennen.

Außerdem ist die Größenangabe des Baryonyx falsch. Er wurde mit bis zu 10 Metern wesentlich größer als die angegebenen 2 Meter.
Kommentar ansehen
16.06.2011 20:02 Uhr von mia_w
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Der Titel ist: nicht korrekt. Beide zählen zur Gruppe Spinosauridae.
Nur ein Teil des Baryonyx wurde gefunden. Vom Spinosaurus selbst nix. Also lebte auch nur der in Australien. Bis jetzt.

http://de.wikipedia.org/...

Klugsch*modus/off

Mist. alpha wieder.

[ nachträglich editiert von mia_w ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?