16.06.11 17:36 Uhr
 235
 

Barack Obama räumt ein, gelegentlich amtsmüde zu sein

Stets gab sich Barack Obama als Strahlemann voller Optimismus und Energie. Doch nach zwei Jahren als Präsident scheint ihn das Amt auszuzehren und Kräfte zu absorbieren. Dennoch beginnt für ihn bereits der nächste Wahlkampf, über ein Jahr vor der Präsidentenwahl in den USA.

In einem Interview mit der NBC räumte er offen ein, dass es Tage gäbe, an denen er sich denke: "Eine Amtszeit ist genug". Was ihn jedoch weiter antreibe seien seine Wahlversprechen, die noch nicht vollendet sind.

Seine Familie sei ihm sehr wichtig, sie gäbe ihm Kraft in diesem Amt durchzuhalten und weiter meinte er: "Wenn ich sagte, ich will was anderes machen als die USA zu regieren, wäre das vollkommen in Ordnung."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: comic1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Barack Obama, Wahlkampf, Müdigkeit
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2011 18:09 Uhr von gungfu
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn: der im Amt bleiben will bis er seine Wahlversprechen eingelöst hat sollte er schonmal n paar Leute auf die Suche nach dem Brunnen der ewigen Jugend schicken!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?