16.06.11 12:47 Uhr
 365
 

Belgien: Rätselhafte Gift-Morde in Kamerun beschäftigen die Polizei

Die belgische Polizei ist derzeit mit mehreren mysteriösen Morden beschäftigt, die in Kamerun stattfanden.

Alle getöteten Männer wollten sich in dem afrikanischen Land mit einer Frau treffen, die sie über das Internet kennengelernt hatten.

Es wird vermutet, dass die Belgier vergiftet wurden. Einer der Ermordeten schrieb nach dem Besuch der Frau, dass diese ihm "viel zu viele Pflanzen" zum Essen gegeben habe, die aphrodisierende Wirkung haben sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Polizei, Belgien, Gift, Kamerun
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen
Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2011 13:16 Uhr von gugge01
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist immer wider beeindruckend der Evolution bei der Arbeit zuzusehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?