16.06.11 11:34 Uhr
 399
 

England: Vater gibt Skandalrocker Pete Doherty indirekt Schuld am Herointod seines Sohnes

Laut seinem Vater war der Teenager Freddy McConnel ein talentierter Gitarrist und Tennisspieler mit einem IQ von 144, bis er mit 13 Jahren anfing den Skandal-Musiker Pete Doherty zu vergöttern.

Wie sein Idol, begann der Junge Drogen zu nehmen und starb mit 18 Jahren an einer Heroin-Überdosis.

Der verbitterte Vater gibt Pete Doherty dafür die Schuld, auch wenn dies nur "indirekt" sei, aber der Musiker ist für ihn die "niedrigste Form von Leben auf unserem Planeten."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: England, Vater, Schuld, Heroin, Überdosis, Pete Doherty
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2011 11:38 Uhr von Exilant33
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Ja Ja, bloß nicht zugeben das er was falsch gemacht hat!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?