16.06.11 11:14 Uhr
 92
 

Sorgen um Griechenland schwächen Aktienmarkt

Die Finanzwerte rutschen ins Minus: Der Dax sank am Morgen auf 7.083,80 Punkte, der MDAX fiel auf 10.567,21 Punkte und der TecDax rutschte auf 872,74 Punkte.

Dem Marktstrategen David Buik von BGC Partners folgend, dürfte sich der Ausverkauf an den Aktienmärkten fortsetzen. Die Zeichen stünden "auf Sturm".

Und zwar so lange, "Bis die EU und die EZB das wahre Problem mit Griechenland und den potenziell zerstörerischen Effekt für den Markt für Staatsanleihen als Ganzes sowie die schweren Folgen für das Bankensystem und das wirtschaftliche Wachstum akzeptierten", so David Buik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dommo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Griechenland, Börse, Kurs, Einbruch, Sorge, Aktienmarkt
Quelle: www.wallstreet-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt
Referendum in Katalonien schreckt mehr Touristen ab als Terrorangst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2011 11:14 Uhr von Dommo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fragt sich in dem Zusammenhang was "akzeptieren" bedeutet. Soll darunter die Erkenntnis der wirtschaftlichen Auswirkungen verstanden werden oder um das Hinnehmen der wirtschaftlichen Auswirkungen? Das sind große Unterschiede.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?