16.06.11 11:09 Uhr
 6.009
 

"Nachschutz-Phase": Warum Karl-Theodor zu Guttenberg mit Blaulicht zu "Bon Jovi"-Konzert durfte

Karl-Theodor zu Guttenberg ist zwar längst all seine politischen Ämter los, durfte aber dennoch privat zu einem "Bon Jovi"-Konzert mit Dienstwagen und Blaulicht fahren.

Dieses vermeintliche Sonderrecht des Adligen empörte viele Bürger, doch das bayerische Innenministerium erklärt nun, dass dies alles rechtens sei. Guttenberg befände sich in einer "Nachschutz-Phase" und "mit Privatvergnügen hat das nichts zu tun", so das Innenministerium.

Wie lange diese nach einem Rücktritt andauert, wollte man nicht sagen, aber Guttenberg sei in Bayern noch sehr bekannt und brauche deshalb Schutz.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Konzert, Karl-Theodor zu Guttenberg, Phase, Bon Jovi, Blaulicht
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: FDP- und AfD-Wähler wollen ein Comeback von Karl-Theodor zu Guttenberg
CSU sieht Karl-Theodor zu Guttenberg für "relevantes Ministeramt" vor
Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet mit Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2011 11:13 Uhr von humantraffic
 
+67 | -10
 
ANZEIGEN
als hätte er nicht: ganz normal wie jeder andere mensch auch dahin kommen können.
"mit Privatvergnügen hat das nichts zu tun"...
nein, natürlich nicht
Kommentar ansehen
16.06.2011 11:14 Uhr von kulifumpen
 
+44 | -9
 
ANZEIGEN
Wieso denn Schutz, er ist doch so ein Strahlemann und vor allem ein Edelmann, welcher immer die Wahrheit sagt!

Ich frage mich, wenn es nicht private Gründe waren, wieso war er denn dann dort?
Kommentar ansehen
16.06.2011 11:14 Uhr von Mankind3
 
+40 | -6
 
ANZEIGEN
wie? Natürlich ist das ein Privatvergnügen...was soll es denn sonst sein wenn er zu einem Konzert geht?
Kommentar ansehen
16.06.2011 11:28 Uhr von humantraffic
 
+46 | -5
 
ANZEIGEN
@mankind3: vielleicht will er ja jetzt im musikgeschäft karriere machen und hat bei dem konzert die texte mitgeschrieben :D

[ nachträglich editiert von humantraffic ]
Kommentar ansehen
16.06.2011 11:30 Uhr von talkiewookie
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
evtl. wollte er sich nur die Texte anhören um selber ein paar lieder zu schreiben...
Kommentar ansehen
16.06.2011 12:23 Uhr von Lexanos
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Privatvergnügen: Das mit dem PrivatVergnügen ist anders gemeint.
Hier ist nicht das "auf das Konzert gehen" gemeint, sondern das "mit Dienstwagen und Blaulicht fahren".

Wollte ich nur mal schnell loswerden :D
Kommentar ansehen
16.06.2011 12:55 Uhr von bono2k1
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Nachschutz gut und schön. Aber sollte man dann diesen Schutz nicht dann in Anspruch nehmen wenn es sein muss - war dieses "Konzert" notwendig? So notwendig dass der Bürger den Schutz für den Betrüger zahlt? Gehts noch?
Kommentar ansehen
16.06.2011 12:57 Uhr von PeterLustig2009
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
Jeder der hier meint er müsse sich echauffieren: lege ich nahe die Quelle zu lesen.
Dort steht ganz klar drin
[...]Das Schutzbedürfnis könne nicht geteilt werden in offizielle Auftritte und private Termine[...]

Und das sehe ich genauso. Es wäre lächerlich wenn ein M.a.D. auf offiziellen Veranstaltungen geschützt wird und im privaten ungeschützt verkehren müsste. Dann könnte man den Schutz eben auch weglassen.

Und für alle die meinen er würde Sonderrechte genießen sei gesagt, dass in der Quelle ganz deutlich drin steht, dass weitere Prominente im Konvoi mitgefahren sind. komisch dass aber nur KTzG ind ie Presse kommt
Kommentar ansehen
16.06.2011 13:07 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Ich kann gar nicht so viel kotzen wie ich wollte.

Gottlob ist Kelch am Bundeskanzleramt vorbeigegangen.

Dieser Mann als Favorit der Banken- und Vermögensverwalter-Aristokratie ist so ziemlich das Überflüssigste, was die Politik in den letzten 100 Jahre aufzubieten hatte und steht geradezu symbolisch für den Verfall der Wertegemeinschaft.
Kommentar ansehen
16.06.2011 13:09 Uhr von bono2k1
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Doofe Frage Also klar - er benötigt Schutz - jetzt frage ich mich aber: Blieb er im Auto sitzen oder war er gar unter all den anderen Fans? Denn dann würde ihm selbst das Blaulicht nicht helfen wenn ihn in der Menge einer angreifen will^^

Danke Peter dass Du uns mal wieder erleuchtet hast - Unser Dank sei Dir gewiß...
Kommentar ansehen
16.06.2011 13:41 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@lamor: Es ging dabei gar nicht um die Hinfahrt sondern um die Rückfahrt vom Konzert.

Und die limousine war gepanzert :) Das Blaulicht zeigte lediglich an, hier kommt ein Konvoi der nicht getrennt werden soll, da mehrere Persönlichkeiten enthalten sind.

Dass ein Blaulicht nicht mehr schützt ist wohl logisch
Kommentar ansehen
16.06.2011 13:57 Uhr von kulifumpen
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
ich frage mich wieso jemand geschützt wird, der sich offenkundig strafbar gemacht wird bzw. nachweislich betrogen hat, wofür ihm sein titel aberkannt wurde.

Meiner Meinung nach mag er zwar ein Minister a.D. sein, jedoch hat er sich auf Grund seines nachgewiesenen Betruges jeden Schutzrecht durch den Staat zu nichte gemacht. Soll er doch Privat dafür sorgen, geld genug hat er ja.
Kommentar ansehen
16.06.2011 14:08 Uhr von Hafturlaub
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
lt. Quelle wurde das Blaulicht nicht benutzt: sondern war nur montiert. Selbst wenn es benutzt wurde, um sich den Weg frei zu machen ist dies doch wohl völlig ok. Eine im Stau feststeckende Schutzperson dürfte der Alptraum des Sicherheitspersonals sein.
Kommentar ansehen
16.06.2011 14:12 Uhr von Hafturlaub
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@kulifumpen: Er hat natürlich ein Anspruch auf diesen Schutz, da das eine mit dem anderen nichts zu tun hat und wir in einem Rechtsstaat leben.

[ nachträglich editiert von Hafturlaub ]
Kommentar ansehen
16.06.2011 14:42 Uhr von PeterLustig2009
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@kulifumpen: Deine Logik muss man nciht verstehen oder?

Was hat sein Doktortitel mit seiner Arbeit (ob schlecht oder gut muss jeder selbst bewerten) als Minister zu tun?

Da er auch ohne Doktortitel Minister geworden wäre muss man diese Dinge völlig getrennt voneinander betrachten, auch wenn das dem deutschen Michel sehr schwer fällt.
Kommentar ansehen
16.06.2011 16:44 Uhr von kulifumpen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sollten Politiker also nicht ehrlich sein? Immerhin vertreten sie den willen des deutschen volkes nach besten wissen und gewissen. Ich erinner mich dunkel, dass sie alle so einen eid schwören müssen etc. pp.

wenn jemand jedoch dann nachweislich betrügt und permanent behauptet, dass dies unhaltbare anschuldigungen sind, das ganze aber einfach so offensichtlich ist, hat er meiner meinung nach einfach jegliches recht auf solchen "service" verloren. Ich zahle meine steuern nicht für überführte lügner und betrüger. Auch wenn die anderen nicht besser sind, ist er nunmal überführt worden.

Jetz kannst du mir gerne noch erzählen das er ja nicht verurteilt ist aber dann möchte ich dich bitten dich mit der disertation von ihm mal ausseinander zu setzen, so viel "ausversehen" abgeschrieben kann kein zufall sein....
Kommentar ansehen
16.06.2011 17:34 Uhr von frazerelite
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
so verbaut man sich den rückweg in die politik ! ^^
cleverer scheint der mann nicht geworden zu sein
Kommentar ansehen
16.06.2011 17:55 Uhr von SkyWalker08
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es war kein Privatvergnügen, also hat der Steuerzahler die Karten bezahlt?
Kommentar ansehen
16.06.2011 18:43 Uhr von greenkorea
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt glaube ich: kein anderes Land, in dem die Regierung seiner Bevölkerung ungestraft so dermaßen auf der Nase herumtanzen kann, wie in Deutschland.
Kommentar ansehen
16.06.2011 20:26 Uhr von d.greenleaf
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
manche sind eben gleicher. schon klar dass die schmierige regierung in bayern die aktion auch noch rechtfertigt. widerlich.
Kommentar ansehen
16.06.2011 22:11 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
*gähn*

Allen wegen solcher Shortnewsgestalten hier kann Karl nicht in der Straßenbahn fahren.

Ganz ehrlich, die meisten hier würden doch einen auf Dittsche machen und den Kerl vollabern was fürn arsch er ist, oder eben noch mehr.

Ich kann ihn nicht ausstehen, aber zumindest mir ist klar warum man das so macht.

Würde es nicht so viele Idioten geben bräuchte man diesen ganzen teuren apperat nicht. Dann würde Joschka keine Farbe abkriegen und unser Rollstuhltäter würde nicht im Rollstuhl sitzen.
Kommentar ansehen
16.06.2011 22:30 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@zeus35: Hohle Phrasen

Aber natürlich ist seinen Job machen nur Sachen die du für gut befindest.
Kommentar ansehen
17.06.2011 01:42 Uhr von elvis22
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
bin kein fan von ihm aber alles legal: da ich mich beruflich mit dem Thema auskenne und die News etwas falsch verstanden werden kann kann ich zur Klarstellung ein paar Infos geben

es handelte sich um eine kollonenfahrt die kann jede BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) Organisation bilden

die Kolonne muss kenntlich gemacht werden

-durch setzen des blaulichts (ohne Horn!)
-durch beflaggung

rechtlich reicht die beflaggung aber kaum einer weiß was die flaggen bedeuten somal da Bundes Organisationen andere Farben nutzen als zb landeseigene feuerwehrren

wen das erste Fahrzeug eines solchen Verbands eine Grüne! Ampel passiert und diese dann auf Rot schaltet dürfen alle anderen Fahrzeuge dieser Kolonne die rote Ampel ebenfalls passieren
und dürfen Sonderrechte bzw. Wegerechte in Anspruch nehmen dies sollte durch das einschalten des Horns kenntlich gemacht werden

solche Fahrten kann man(BOS) i.d.r machen wie man Laune hat sie müssen nicht genehmigt werden es sei denn sie wird zu lang oder mehr als 30 Fahrzeuge

das einzige was mich nervt das der auf unsere kosten mit der dicken karre rumgefahren wird und soweit ich weiß is die Fahrbereitschaft nur für Minister

http://de.wikipedia.org/...(Straßenverkehr)
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
17.06.2011 05:19 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@kulifumpen: Wieso feuert dich dein Chef nicht?

Im privaten wirst du sicherlich schon gelogen haben (macht jeder Mensch) und wenn wir neuerdings nicht mehr unterscheiden, dann müsste man sich doch fragen wieso dein Chef Lügner und Betrüger beschäftigt.

Klar ist er von irgendwelchen politischen Gegnern des Plagiats überführt worden (wobei man immer vorsichtig sein sollte was wirklich ein Plagiat ist) aber das hat nichts mit seiner "Nachschutz"-Phase die er lediglich aufgrund seiner Minister-Zeit bekommt zu tun.

Oder willst mir jetzt sagen, er hat im Auftrag seiner Ministerposten auch gelogen und betrogen??


Und es gibt einen Unterschied zwischen schuldig und verurteilt von daher ist dein letzter Absatz sinnfrei
Kommentar ansehen
17.06.2011 08:42 Uhr von kulifumpen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
der feine Herr von und zu kann das doch einfach mal aus seinem privatvermögen bezahlen....damit sollte er weniger ein Problem haben. Von daher wird man es wohl kaum erleben das er "Allen wegen solcher Shortnewsgestalten hier kann Karl nicht in der Straßenbahn fahren."


@peterlustig

mag sein, dass du das so siehst. Jedoch hat dieser herr, ähnlich wie herr kohl jegliches recht auf irgendwelche öffentlichen gelder oder schutz durch staatsbedienstete verloren, auch wenn sie nie verurteilt wurden oder werden. Lügner und Betrüger haben dieses land regiert und der michel lässt sich weiterhin auf der nase rum tanzen...einfach erschreckend wie man sowas auch noch befürworten kann.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: FDP- und AfD-Wähler wollen ein Comeback von Karl-Theodor zu Guttenberg
CSU sieht Karl-Theodor zu Guttenberg für "relevantes Ministeramt" vor
Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet mit Amtsenthebungsverfahren gegen Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?