16.06.11 10:39 Uhr
 321
 

Oberhausen: Mutmaßliche Täter, welcher einen Mann erschoss, stellt sich

Der mutmaßliche Todesschütze, der gestern in Oberhausen einen Mann auf der Straße mit Schüssen tödlich verletzte, ist gefasst.

Nach Angaben der Polizei, kam der Mann mit seinem Rechtsbeistand in eine Essener Polizeiwache und stellte sich.

Der Täter, ein Bekannter des Getöteten, hat die Tat schon eingeräumt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Mord, Täter, Tötung, Oberhausen
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2011 11:25 Uhr von NoGo
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Langsam wirds unheimlich: Ich hab schon an der Grammatik des Titels erkannt, wer die News verfasst hat...

DER mutmaßliche Täter, welcher einen Mann erschoss, stellt sich

ansonsten

MutmaßlicheR Täter, welcher einen Mann erschoss, stellt sich
Kommentar ansehen
16.06.2011 11:46 Uhr von groehler
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wohne nicht weit von Oberhausen-Osterfeld und es wundert mich schon gar nicht mehr. Andauernd gibts dort Fälle dieser Art ... nicht immer mit Schusswaffen, aber Schlägereien und Messerstechereien etc.

Mittlerweile bin ich so abgestumpft was das angeht, das ich mir nur noch sage "So lange "die" sich nur gegenseitig über den Haufen prügeln/stechen/schiessen ..."

Leider fallen aber auch sehr oft Außenstehende solchen Sachen zum Opfer ... ändern wird sich eh nichts, da die Staatsgewalt gegen solche Sachen eh noch milder vorgeht, als ohnehin schon.

[ nachträglich editiert von groehler ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?