16.06.11 10:38 Uhr
 103
 

IBM setzt auf Deutschland und auf Frauen in Führungspositionen

Martina Koederitz, seit Mai 2011 Deutschland-Chefin von IBM, vertraut dem Wirtschaftswachstum in Deutschland und will den Aufschwung nutzen, um die Themen der Zukunft in den Markt zu bringen.

Bedeutende Themen für IBM sind Sicherheit, Mobilität sowie Cloud Computing. Beim Cloud Computing werden Programme nicht bei den Unternehmen, sondern im Internet installiert. Zusätzlich will IBM mehr Frauen in die Führungspositionen bringen.

Koederitz sagte: "Unser Ziel ist es, künftig ein Drittel weibliche Talente an IBM zu binden." Dazu gehören flexible Arbeitszeitmodelle, um Beruf und Familie leichter miteinander zu vereinbaren. Martina Koederitz ist die erste Frau auf dem Chefposten bei IBM-Deutschland.


WebReporter: Dommo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Frau, Chef, IBM, Aufschwung, Posten
Quelle: www.wallstreet-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2011 10:38 Uhr von Dommo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Frauen in Führungspositionen ist ein gutes Thema. Doch Frau ist nicht gleich Frau. Mittlerweile teile ich die Frauenwelt in vier Frauen-Typen.
1: Frau ohne Mann und Kind,
2: Frau mit Mann,
3: Frau mit Kind und Mann,
4: Frau mit Kind. Auch wenn von Talenten gesprochen wird, so werden Frauen-Typen 3 und 4 einfach mal schlechter in der Wirtschaft als Führungspersonen Fuß fassen können, da deren Zeitpotential für das Unternehmen geringer ist als bei den Typen 1 und 2.
Kommentar ansehen
16.06.2011 11:05 Uhr von TrangleC
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift: Ich hab die Quelle nicht durchgelesen, aber in der News finde ich keine Infos darüber dass IBM in irgendeiner Weise "auf Deutschland setzt".

Bauen die neue Werke? Stellen sie mehr Leute ein? Verlagern sie Kapazitäten von anderswo nach Deutschland? Erwarten sie einen größeren Umsatz in Deutschland?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?