16.06.11 07:15 Uhr
 2.031
 

Iran schießt Satelliten ins All

Nachdem der Iran 2008 mit "Kavoshgar-1" sein Weltraumprogramm begonnen und seitdem zwei Forschungssatelliten ins All transportiert hatte, wurde nun ein eigener Satellit in die Erdumlaufbahn geschossen.

"Rassad-1" befindet sich nach Angaben des iranischen, arabischsprachigen TV-Senders Al-Alam in 260 Kilometern Höhe in der Erdumlaufbahn.

Ursprünglich sollte der Satellit schon im Juli 2010 mit "Kavoshgar-3" ins All gebracht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Iran, Forschung, All, Satellit
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2011 08:47 Uhr von Gorli
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Na ich hoffe, die Zusammenarbeit mit der ESA, NASA, CNSA, Roskosmos usw geht zumindest soweit, dass die Iraner ihre Satteliten nicht auf Crashkurse mit anderen schicken.
Kommentar ansehen
16.06.2011 08:57 Uhr von Berufspsycho
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
Woher hat der Iran: eigentlich Know- How und Finanzmittel für sowas?
Kommentar ansehen
16.06.2011 09:22 Uhr von Jaegg
 
+12 | -17
 
ANZEIGEN
tzz: ich dachte der iran schießt nur mit atomwaffen durch die gegend. ..

scheinen aber doch nur die amis zu machen.
Kommentar ansehen
16.06.2011 09:51 Uhr von theG8
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@bertl058: Gut erkannt! Wie und wann bist Du darauf gekommen?
Kommentar ansehen
16.06.2011 10:33 Uhr von FlatFlow
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Berufspsycho: das eine kannst du kaufen, das anderen ist Öl & Gas... die einen investieren in die Zukunft, die anderen rüsten damit auf...
Kommentar ansehen
16.06.2011 10:42 Uhr von Stechpalme
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Meine Fresse: wenn ich mir so manche Kommentarre ansehe, sollte Iran am Besten für immer und ewig in der Steinzeit leben, oder? Irgendwie wird vergessen das nur durch Fortschritt und Aufklärung ein Volk vom Extremismus weggeführt werden kann.
Mit Unterdrückung erreicht man nichts.

Und wer mal abseits von der amerikanischen Propaganda ein paar Informationen einholt, weiß das die Jugend und auch ein Teil der Älteren in Iran alles andere als Extremistisch ist und selbst langsam den Wandel im Land vollzieht. Das geht eben nicht von heute auf morgen.

Gebt dem Land eine Chance... es ist nur ein Satellit. Aber gleich Panik schieben. Das die Amis Atomwaffen in so hoher Anzahl haben um die Erde mehrmals einzuebnen interessiert hier keinen. Nur das diese affigen Kriegstreiber immer wieder Gründe suchen um irgend wenn ach so bösen anzugreifen, spielt offensichtlich auch keine Rolle.
Kommentar ansehen
16.06.2011 10:54 Uhr von allonsy
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
So weit sind wir schon, dass, wenn wir ein Nahost-Ländernamen lesen sofort nur schlechtes damit verbinden :)
Kommentar ansehen
16.06.2011 14:47 Uhr von Mario1985
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
ephemuch: dein letzter Satz passt wie die Faust aufs Auge... Wir selbst hatten vor knapp 80 Jahren so einen Verrückten der regierte und für über 30Mio Tote und enendlich viel Zerstörung verantwortlich ist(Juden, Kriegstote). Dabei war es rein flächen-, bevölkerungs- und Militärtechnisch undenkbar, dass so ein Land wie Deutschland komplett Europa einnehmen könnte, wie es zwischenzeitlich fast der Fall war.

Warum sollte also ein Achwaddemahaaredran(Anspielung von Otto Waalkes) aus Iran nicht auch mal "wilde Sau" spielen und die Welt in Tot und Trauer bringen können. Also man sollte niemals solche Regierenden unterschätzen und sagen"komm die machen mer ma eben platt" das würde im berühmten "Schuss in den Ofen" enden...
Eigentlich wäre das mit dem Satelliten kein Grund zu Beunruhigung, jedoch denke ich, dass der Iran damit nur beweisen wollte"seht her, auch wenn ihr uns sanktioniert, wir kriegen solche Projekte dennoch hin"
Kommentar ansehen
16.06.2011 23:39 Uhr von RickJames
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mario1985: Ja genau, die Iraner haben den Satteliten nur ins all geschossen um uns Angst zu machen. In der Tat existiert das ganze Iranische Weltraumprogramm nur dafür um uns deutsche zu ärgern...
Kommentar ansehen
17.06.2011 03:28 Uhr von Mario1985
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Boah RickJames: nicht nur uns Deutsche, darum geht es doch garnicht, Vollhorst...

Es geht darum den Amis klar zu machen, dass die Iraner auf deren Embargo Scheißen. um es einmal auf "gutdeutsch" zu sagen und um zu demonstrieren"wir kriegen den Scheiß trotz embargo hin"
Kommentar ansehen
18.06.2011 09:53 Uhr von Dino_A
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Mario1985: Yo wir sind hier auf einer News Seite. Man braucht nicht beleidigend werden oder noch schlimmer... sich aufregen. :) Chill down.

Zu deinem Kommentar:

Einen Satelliten ins All zu schießen ist irgendwo sicherlich auch eine Machtdemonstration aber um das gehts den Iranern nicht. Sie haben, genau so wie jedes andere Land auf dieser schönen Erde, sehr kluge Menschen und ich kann mir durchaus vorstellen das es vorteilhaft ist wenn diese eigene Satelliten haben die ihnen die Daten zuschicken und sie nicht ständig bei den Kollegen der NASA und ESA nachfragen müssen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?