16.06.11 06:47 Uhr
 1.144
 

Studie: Alle wollen dünn sein - Mädchen bekommen Schlafprobleme

Unsere Gesellschaft hat sich den Schlankheitswahn zum Schönheitsideal erhoben. Die Gesellschaft und die Medien üben Druck aus, sich diesem Ideal anzupassen - insbesondere auch auf junge Mädchen.

Laut einer texanischen Studie hat jedes vierte Mädchen zwischen sieben und zehn bereits eine Diät mitgemacht, bei den Zwölf- bis 15-Jährigen schon jede Zweite.

4,5 Prozent der teilnehmenden Mädchen haben aus dem Schönheitsideal resultierende Schlafprobleme. Bei den Mädchen mit weißer Hautfarbe waren sogar sechs Prozent betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mädchen, dünn, Schlafprobleme, Schlankheitswahn, Ideal
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2011 06:47 Uhr von KingPR
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Frag mich grad wie man ein Kind mit 7 Jahren auf Diät setzen kann. Wäre vielleicht eher sinnvoll von Anfang an eine vernünftige Ernährung und einen aktiven Lebensstil vorzuleben und zu ermöglichen als ungesunde Crash-Diäten zu betreiben.
Kommentar ansehen
16.06.2011 09:06 Uhr von Sandkastenrebell
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ausgangsgewicht? Was für einen BMI hatten denn die Befragten?

Es ist ja ein Unterschied, ob die Hälfte der befragten Siebenjährigen 10Kilo Übergewicht hatten, als sie auf Diät kamen oder ob sie eine gesunde Figur hatten beim Start.

Zwei Extreme, mit denen heutzutage gekämpft wird: früher hatte man mal einen Quotenmoppel in der Klasse, der richtig dick war. Heute sind das deutlich mehr.

Wenn ein dick gefüttertes Kind unter 10 kaum noch die Stufen hochkommt, ohne zu schnaufen und kein Spaß am Radfahren hat, weil´s zu schwer ist, ist eine (vernünftige) Diät durchaus angebracht.

Ich finde den Magerwahn bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sehr bedenklich, jedes Kind, was sich aufgrund eines falschen, unnatürlichen Schönheitsideals kaputt hungert, ist eines zuviel. Aber ich bin mir nicht sicher, ob die Ausgangssituation der Befragung eine eventuelle Empörung ob der Zahlen rechtfertigt.
Kommentar ansehen
16.06.2011 10:49 Uhr von