16.06.11 06:46 Uhr
 94
 

Tai Chi hilft Krebspatienten mit Chemotherapie

Chronische Herzinsuffizienz, Gelenkbeschwerden, Rheuma: Alles Krankheiten, deren Leiden durch Tai Chi deutlich gelindert werden können. Nun wurde festgestellt, dass auch Patienten, die sich einer Chemotherapie unterziehen, hiervon profitieren können.

Bei der Studie der Universität von Missouri wurden die Probanden zehn Wochen lang zweimal wöchentlich für 60 Minuten zum Tai Chi geschickt.

Das Ergebnis: Kognitive Funktionen hatten sich deutlich gebessert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Therapie, Übung, Verbesserung, Chemotherapie, Tai Chi
Quelle: www.aerztezeitung.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?