16.06.11 06:38 Uhr
 95
 

Vertrauensfrage in Griechenland

Das von der Staatspleite bedrohte Griechenland wurde durch massenhafte Proteste gegen den Sparplan der Regierung zu einer Reaktion gezwungen. Nachdem gestern der Plan der Einheitsregierung gescheitert ist, ist nun das Stellen der Vertrauensfrage geplant.

Ministerpräsident Giorgos Papandreou wird heute, nach einer Kabinettsumbildung, die Vertrauensfrage stellen.

Die Opposition wollte zunächst Neuverhandlungen über das Sparpaket erreichen. Der Ministerpräsident hält die Privatisierung der Staatsbetriebe und weitere Steuererhöhungen allerdings für nötig, auch weil Griechenland nur so weiteres Geld von der Europäischen Union bekommen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Krise, Griechenland, Schulden, Vertrauensfrage
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2011 06:38 Uhr von KingPR
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Griechen sollen gefälligst das Sparpaket beschließen wenn wir denen schon Geld ohne Ende in den Rachen schmeißen. Oder back to Drachme, Währung abwerten und Staat sanieren! Aber wir können denen nicht niedrige Steuern finanzieren!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?