15.06.11 23:06 Uhr
 65
 

Frankfurter Börse: Griechenland-Krise sorgt für Verluste

Die weiter anhaltende Griechenland-Krise und schwache US-Wirtschaftszahlen haben zur Wochenmitte die Aktienkurse an der Frankfurter Börse belastet.

Der Deutsche Aktienindex, der am Dienstag noch Zugewinne verbuchen konnte, verlor am heutigen Mittwoch 1,2 Prozent auf 7.115 Zähler. Im Handelsverlauf lag das Minus sogar bei 1,6 Prozent.

Am Ende des DAX fand sich der Wert von ThyssenKrupp wieder, hier ging es um 2,7 Prozent nach unten. Auch die Werte von RWE und BASF gehörten zu den Verlierern. An der Spitze des deutschen Leitindex stand der Anteilsschein von Fresenius Medical Care (plus 1,0 Prozent).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Griechenland, Börse, Frankfurter Börse
Quelle: www.manager-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?