15.06.11 17:52 Uhr
 68
 

Nordrhein-Westfalen mit neuem Tourismusrekord

Das Bundesland Nordrhein-Westfalen kann sich über gute Übernachtungszahlen im ersten Quartal 2011 freuen. Insgesamt verzeichneten die Beherbergungsbetriebe 9,4 Millionen Übernachtungen.

Das sind 6,7 Prozent mehr als im Vergleich zum selben Zeitraum im Jahr 2010. Rund 7,5 Millionen deutsche Touristen zählte man in den Hotels. Dem stehen 1,9 Millionen ausländische Gäste gegenüber.

Sehr beliebt bei den Touristen ist die Stadtregion um Köln und den Rhein-Erft-Kreis. Hier übernachteten 1,3 Millionen Gäste.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Hotel, Anstieg, Tourismus, Quartalsbericht
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2011 23:44 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Tourismusrekord" oder kein Geld mehr für Mallorca das ist hier die Frage.

Die Antwort findet sich im Text: "Rund 7,5 Millionen deutsche Touristen zählte man in den Hotels. Dem stehen 1,9 Millionen ausländische Gäste gegenüber".

Die urlauben sicher nicht in NRW, weil es zwischen Wanne-Eickel und Duisburg so schön ist, sondern weil im Gegensatz zu Spaniern und Griechen Ebbe im Portemonaie herrscht:

Siehe ---> http://is.gd/...

Und weil die Deutschen kein Geld mehr für Mallorca, Algarve und Hellas hat, hängen die Regierungen dieser Länder ebenfalls hoffnungslos am Tropf - wodurch die ausgeplünderten Arbeiter hierzulande noch ärmer werden. Womit sollte Athen Devisen erwirtschaften? 2008 exportierte Griechenland Waren im Wert von 30 Mrd. Euro, importierte gleichzeitig Waren im Wert von 94 Mrd.

In dieser Meldung hier drückt sich das ganze Elend des Verkehrte-Welt-Euros aus.

Apropos Quelle "derWeseten.de".
Das ist ein neoliberales Schandblatt unter der Fuchtel von Bodo Hombach - ehemalige "Vorzimmerdame" von Gerhard Schröder auf dem Weg zu HartzIV.

Das dieses Blatt die Nachricht als Gehirnwäsche verkauft, war völlig klar.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?