15.06.11 16:24 Uhr
 11.483
 

München: Po-Grapscher brutal zusammengeschlagen

Ein 45-Jähriger ist in München am Bahnhof von zwei Männern verprügelt worden, weil er der 23-jährigen Freundin von einem der Männer an den Po gefasst hatte. Zudem hatte der Mann der jungen Frau auch noch an den Hals gegriffen und ins Gesicht geschlagen.

Als ihr Freund und ein weiterer Mann dies mitbekamen, schlugen sie den 45-Jährigen nieder und traktierten ihn mit Fußtritten, unter Anderem ins Gesicht.

Die beiden müssen nun mit einer Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen, auf den 45-Jährigen kommt zudem noch eine Anzeige wegen Beleidigung zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: franzi-skaner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Anzeige, Schlägerei, Po
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2011 16:29 Uhr von Jaecko
 
+14 | -120
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.06.2011 16:34 Uhr von derSchmu2.0
 
+137 | -7
 
ANZEIGEN
Zu derbe aufs Maul mag sein aber der Typ hat sie ja auch nicht gefragt, ob er sie mal begrabschen darf...geschweige denn an die Gurgel gehen...
Kommentar ansehen
15.06.2011 16:35 Uhr von BestRegards
 
+80 | -15
 
ANZEIGEN
Ich kann nur jedem davon abraten: Leuten ins Gesicht zu treten, selbst nach solch einem Vorfall. Wenn er beleibende Schäden davonträgt, ist man nämlich selbst der Angeschissene.

Lieber einen Finger nach dem Anderen brechen, da wird er gewiss mehr von haben.

Übrigens bin ich strikt gegen Gewalt! Ich wollte nur eine alternative Möglichkeit zeigen, für jene, die ihre Aggressionen nicht unter Kontrolle haben.
Kommentar ansehen
15.06.2011 16:50 Uhr von Bjorn42
 
+71 | -2
 
ANZEIGEN
Wertung Er schlägt sie ins Gesicht, aber als Titel wird das Pograbschen hervorgehoben? Schläger gehen nicht und Frauen schlagen schon gar nicht. Aber wenn es seine Welt ist, dann muss er damit auch Leben und dann das Echo ertragen.
Kommentar ansehen
15.06.2011 16:52 Uhr von Matze_Inne_Hood
 
+55 | -5
 
ANZEIGEN
hmmm ganz ehrlich -> Sie wird nicht die erste und bestimmt auch nicht die letzte gewesen sein also abgesehen von den tritten ins gesicht als er aufn boden lag hätt er von mir genau die selbe packung bekommen
Kommentar ansehen
15.06.2011 16:54 Uhr von r3c3r
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
jeder vernünftige mann wäre ihm auch an den hals gegangen un hätte ihn geschlagen.
aber übertreiben á la auf ihn eintreten wenn er am boden liegt muss wirklich nicht sein.
Kommentar ansehen
15.06.2011 16:54 Uhr von Minka51
 
+18 | -23
 
ANZEIGEN
Richtig so! Wer Frauen begrabscht und angreift hat sowas verdient, das hätte ich genauso gemacht wie die Begleiter der Dame. Und natürlich wäre in die Fresse treten auch im Programm, gar keine Frage. Ich finde das ist nicht nur das Grundrecht eines Mannes wenn seine Frau/Freundin so angegangen wird, sondern seine verdammte Pflicht.

Blöd nur mit der Anzeige wegen Körperverletzung, sind die Jungs wohl nicht schnell genug abgehaun danach, oder nicht fest genug zugetreten, daß der noch aussagen konnte... dumm gelaufen, aber vielleicht kann man einen auf "im Affekt", "total besoffen", "auf Drogen" und "schwere Kindheit" machen. Klappt ja bei den Grabschern auch immer gut wenn die sich vor Gericht rauswinden, also warum nicht auch andersrum.

[ nachträglich editiert von Minka51 ]
Kommentar ansehen
15.06.2011 16:56 Uhr von matt287
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Warum: ist ein Schlag ins Gesicht eigentlich nur eine Beleidigung? Das Grapschen versteh ich, dass das unter Beleidigung fällt. Aber am Hals packen und ins Gesicht schlagen?
Kommentar ansehen
15.06.2011 16:59 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Unser Rechtssystem Völlig verständliche Reaktion der beiden jetzt Angeklagten.

Der Begriff "Notwehr" muss durch "Situationsangmessene Gewalt" ersetzt werden, und eben auch auf solche* zuvor eindeutig und gezielt provozierten Gewalttaten angewendet werden. Wer würde nicht so reagieren?!

*Von der Annahme ausgehend, das es keine Vorgeschichte zwischen dem Angreifer und der Frau gibt

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
15.06.2011 17:01 Uhr von matt287
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Warum: In Österreich gilt eine Ohrfeige als Beleidigung, ein schlag als Körperverletzung...

[ nachträglich editiert von matt287 ]
Kommentar ansehen
15.06.2011 17:05 Uhr von Hady
 
+7 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.06.2011 17:07 Uhr von rallemania
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Ey hat bekommen was er verdient hat: leider ist Faustrecht jedoch nicht die in der BRD zulässige Rechtssprechung
Kommentar ansehen
15.06.2011 17:39 Uhr von Demonic_kitten
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Naja: kann zwar verstehen das die beiden ihrer Freundin helfen wollten und finde das auch generell eher wünschenswert, aber nachtreten wenn der andere auf dem Boden liegt und ihm unter anderem ins Gesicht zu treten, da ist das Maß doch schon mehr als weit überschritten.
Kommentar ansehen
15.06.2011 18:39 Uhr von Elementhees
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Pack schlägt sich, Pack verträgt sich!
Kommentar ansehen
15.06.2011 18:46 Uhr von Kaan71
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Typisch Deutschland Man muss quasi erdulden, wenn ein Mann seiner Freundin an den Poo fasst..
Ich hätt ihm auch die Fresse poliert, aber eventuell aufgepasst, das keine Zeugen da sind.
Kommentar ansehen
15.06.2011 18:48 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
anzeige heisst doch gar nix. ich kann jeden wegen allem anzeigen. wenn es genauso wie beschrieben stattgefunden hat, werden die beiden freigesprochen, falls es überhaupt zur klage kommt. das war eindeutig notwehr. wie soll man denn bei notwehr kontrolliert abbrechen, wenn man erstmal in rage ist? ist doch völlig in ordnung so.

andererseits neige ich bei derartigen nachrichten dazu zu glauben, dass dabei immer ein stück der geschichte fehlen könnte. vielleicht kannten die sich ja auch und wer weiß, was vorher passiert ist...
Kommentar ansehen
15.06.2011 18:51 Uhr von inVerticaL25
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@Kaan71: "Typisch Deutschland
Man muss quasi erdulden, wenn ein Mann seiner Freundin an den Poo fasst."

Ehm hallo? Du bist also der Meinung das man jemanden der sowas macht einfach zusammenschlagen dürfen sollte ja? Dann tust du mir ein wenig leid. Wo willst du denn da die Grenze ziehen?

Und von wegen "Typisch Deutschland". Wenn du damit meinst, das Selbstjustiz bestraft wird, ja, dann hast du recht. Und das ist auch gut so. Typisch deutsch bist eher du, immer was zu meckern finden :-).

Dass das Verhalten von dem nicht korrekt war steht außer Frage.
Kommentar ansehen
15.06.2011 19:21 Uhr von ThorstenKipp1971
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
..der hat bekommen was er gebraucht hat....
...dass die den Typen so brutal zusammengekloppt haben ist zwar nicht schön aber nachvollziehbar.
Kommentar ansehen
15.06.2011 19:27 Uhr von coolcat03
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
o gott!!! was gibt es hier für weltmeister!!
aber wenn es drauf ankommt ziehen sie den SCHWANZ ein laufen weg und schreien MAMA
Kommentar ansehen
15.06.2011 19:45 Uhr von D3FC0N
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Geschieht im Recht, so etwas macht man ja auch nicht...
Kommentar ansehen
15.06.2011 20:06 Uhr von JagdSieAlle
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
nix Neues: Pograpscher und Frauenschläger = Iraker
Verteidger = 1 Pole und 1 Lette.
-
Und für die Minusklicker - ihr bedankt euch sicher noch wenn Einer eure Frau begrapscht und schlägt.
Kommentar ansehen
15.06.2011 20:07 Uhr von pLu3schba3R
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Lag er schon am Boden wäre es gut gewesen und im anschluss nachdem er da lag gleich noch die polizei holen und anzeigen ...
Kommentar ansehen
15.06.2011 20:53 Uhr von Crusader2012
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Gut gemacht aber ich hoffe von ganzem Herzen, dass die beiden Jungs dafür keinen allzu großen Ärger bekommen. Das vergisst man schnell, wenn man solche Schlagzeilen liest.

Für das Eintreten auf Kopf- und Gesicht eines bereits wehrlos am Boden liegenden kommen deutsche Staatsanwälte leider ganz schnell auf die Idee, das als "versuchten Totschlag" auszulegen und 5 Jahre Bau zu fordern. Kann ich aus leidvoller Erfahrung selbst berichten.

War bei mir zwar ein Libanese und kein Iraker und dass der Affe zuerst zugeschlagen hat und bereits unzählige Vorstrafen hatte, hat leider auch keinen interessiert. Die deutsche Justiz ist ein Armutszeugnis. Aber wie schon mein alter Freefight Trainer immer so schön sagte: "Besser ein Richter und zwei Schöffen kümmern sich um dich als sechs Sargträger". Dem ist nichts hinzuzufügen.

Insofern drücke ich den beiden Jungs die Daumen, dass sie einen etwas intelligenteren Staatsanwalt bekommen, als ich damals.

P.S. Dass der Staatsanwalt unseren armen, moslemischen Mitbürger trotz etlicher Zeugenaussagen, dass er sowohl den Streit als auch die köperliche Auseinandersetzung angefangen hatte, nicht einmal angeklagt hat, versteht sich ja von selbst. Der arme Kerl konnte aufgrund seines Kulturkreises schließlich nichts anderes als zuschlagen... Meine Genugtuung waren seine sechs Wochen Krankenhaus, die ersten Tage auf Intensiv. Hab trotzdem zu bitter dafür bezahlt.
Kommentar ansehen
15.06.2011 21:33 Uhr von Schwertträger
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Wer TRITT denn jemanden ins Gesicht??? Was für ein Asi muss man sein?

Ich habe ja Verständnis dafür, dass die beiden den Kerl angegangen sind, aber weiter auf den einzutreten, wenn er am Boden liegt, ist primitiv und ehrlos.
Ist doch kein Problem, den zu zweit festzuhalten, bis die Polizei kommt.
Kommentar ansehen
15.06.2011 21:36 Uhr von StrammerBursche
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
wow: Hier sind aber ganz schön viele Unterschichtler unterwegs heute.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?