15.06.11 12:20 Uhr
 108
 

NRW: Nach Gift-Skandal im Dortmunder Hafen soll das Arbeiten nun sicherer werden

Im Juni haben das Land NRW und die zugehörigen Bezirksregierungen Zielvereinbarungen unterzeichnet, die dabei helfen sollen, das Arbeiten in NRW sicherer zu machen.

Auch sollen mobile Einsatzgruppen regelmäßig Betriebe kontrollieren und sicherstellen, dass keine Mängel bei der Arbeitssicherheit vorliegen und dass betriebliche Arbeitsschutzmaßnahmen korrekt umgesetzt werden. Ein Beschwerdemanagement dient der Meldung von Arbeitsschutzverstößen bei den Behörden.

Die Zielvereinbarungen sind auch eine Reaktion auf den PCB-Skandal der Dortmunder Firma Envio, die PCB-haltige Transformatoren ohne ausreichende Sicherheitsmaßnahmen entsorgt hatte und damit Beschäftigte und Anwohner Gesundheitsrisiken aussetzte. Der Skandal wurde im Mai 2010 aufgedeckt.


WebReporter: asich
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Skandal, Dortmund, NRW, Gift, Hafen, Arbeiten
Quelle: www.arbeitssicherheit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2011 15:54 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und? Wer kümmert sich um die grob fahrlässig vergifteten Zeitarbeiter und Familien?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?