15.06.11 12:04 Uhr
 260
 

New York: Apple verliert Top Manager

Rob Johnson verlässt Apple. Damit verliert Apple einen absoluten Top-Manager. Denn Rob Johnson hat das erfolgreiche Netz der Apple Stores aufgebaut und geleitet.

Jetzt wird Johnson neuer Chef beim US-Handelskonzern J.C. Penney. J.C. Penney ist die drittgrößte Warenhaus-Kette der USA. Den Aktienkurs freut´s: So legte die J.C. Penney Aktie am Dienstag um 17 Prozent zu.

Als Zeichen, dass er an sich und die Firma glaubt, investierte Johnson 50 Millionen Dollar "aus eigener Tasche" in die Firma.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dommo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Manager, Top, Investition
Quelle: www.wallstreet-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2011 12:04 Uhr von Dommo
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Rob Johnson scheint ein prima Typ zu sein. Denn er hat die kultigen Apple-Stores erfunden und setzte sich mit seiner Idee gegen Steve Jobs durch. Der Erfolg der Apple-Stores, die als Aushängeschild des IT-Konzerns gelten, sprechen nur für Rob Johnson. Viel Erfolg im neuen Job!
Kommentar ansehen
15.06.2011 13:43 Uhr von falkz20
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ kommentar: was bitte ist an einem app store kultig??

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?