15.06.11 09:51 Uhr
 6.336
 

Teldafax-Insolvenz - Mitarbeiter schreddern Unterlagen

Am Dienstag wurde von dem Unternehmen Teldafax ein Insolvenzantrag beim Amtsgericht Bonn eingereicht (ShortNews berichtete). In den letzten drei Monaten verlor das Unternehmen circa 25 Prozent seiner Kunden.

Seit geraumer Zeit ermittelt bereits die Staatsanwaltschaft gegen Teldafax, wegen Insolvenzverschleppung. Das Unternehmen konnte seit längerem keine Forderungen mehr bedienen. Teldafax verkaufte den Strom billiger als es ihn einkaufte und finanzierte sich über die Vorkasse der Kunden.

Das Handelsblatt hat von Mitarbeitern erfahren, dass die letzten Monate genutzt wurden, um ein Team aus loyalen Mitarbeitern zu bilden, die Tausende Kundenbriefe und auch belastendes Material schredderten. Die Mitarbeiter taten in den letzten zwei Monaten nichts, als Unterlagen zu vernichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KerryKing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Pleite, Insolvenz, Unterlagen
Quelle: www.wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2011 09:51 Uhr von KerryKing
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Bin mal gespannt, was bei der Sache noch raus kommt, in der Quelle wird auch noch erwähnt, dass der Unternehmensgründer wegen Anlagebetrugs im Gefängnis saß und, dass das Unternehmen, bis zum Schluss, regelmäßig Millionen von verschiedenen Investoren erhielt.
Kommentar ansehen
15.06.2011 09:57 Uhr von Exilant33
 
+14 | -11
 
ANZEIGEN
Ehrlich gesagt, wer, im Privatkundenbereich, bezahlt mit Vorkasse?!
Kommentar ansehen
15.06.2011 10:45 Uhr von Mario1985
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hört sich nach einem Betrugsskandal an... Aber Enron wird wohl nie übertroffen werden.....
Kommentar ansehen
15.06.2011 12:12 Uhr von Stiffler2k4
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
...ich: bin leider einer der Idioten, dem jetzt ~500€ flöten gegangen sind....viel trauriger ist, dass in diesem Rechtssystem am Ende keinem dafür an die Karre gepinkelt wird...
Kommentar ansehen
15.06.2011 12:32 Uhr von Mehlano
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Stiffler2k4: Seit wann warst du denn Kunde bei denen?

Bzw... sorry, aber es ist seit VIELEN Monaten bekannt, dass Teldafax quasi insolvent ist... verstehe nicht, wie man so blauäugig ernsthaft in Vorleistung tritt. ;-)
Kommentar ansehen
15.06.2011 13:01 Uhr von Stiffler2k4
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
seit: 12/09...Ich wollte halt etwas Geld sparen und das hätte "eigentlich" auch gut geklappt.
Wenn ich den Verlust von 500€ mit dem Tarif der Grundversorgung verrechne, sinkt das ganze auf 300€
Kommentar ansehen
15.06.2011 15:31 Uhr von JesusSchmidt
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
loyale Mitarbeiter? klingt so positiv. dabei sind das ganz gewöhnliche kriminelle.
Kommentar ansehen
15.06.2011 17:55 Uhr von Minka51
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
teldafax hatten die nicht schon mal besuch von der inquisition in form eines spiegel-tv-reportage-teams, weil die sittenwidrige geschäftspraktiken an den tag gelegt haben und pleite waren? da war doch mal was....

ah hier: sucht mal nach "teldafax spiegel tv" bei google, der clip ist vom 1.11.2010, also von vor 7 monaten.

das ist wirklich ein mafia-verein, die verantwortlichen gehören in den knast!
Kommentar ansehen
15.06.2011 18:33 Uhr von denksport
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
immer wieder erstaunlich: Wirtschaftskriminelle haben irgendwie ein viel zu leichtes Spiel hier in Deutschland.
Ebenso wie das mit dieser Abifete, wo keiner haften muss für die veruntreuten Gelder.
Kommentar ansehen
15.06.2011 18:51 Uhr von Küchenbulle
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich erzeuge mein strom selber, lasse mein hamster tag und nacht aufn Drehrad rennen, dafür bekommt er eine ordentliche Portion zu essen und zu trinken ... und er freut sich
Kommentar ansehen
15.06.2011 20:45 Uhr von Chaosfroeschlein
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auch Kunden ohne Vorkasse gucken in die Röhre. Wir haben vom letzten Kalenderjahr ein Guthaben bei Teldafax und sind seit Januar dabei das einzufordern. Auf Briefe, Mails oder Telefonanrufe wird nicht reagiert...jetzt weiß ich warum *grumpf*
Kommentar ansehen
15.06.2011 20:59 Uhr von gamer9991
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
<<<bilden, die Tausende Kundenbriefe und auch belastendes Material schredderten. Die Mitarbeiter taten in den letzten zwei Monaten nichts, als Unterlagen zu vernichten.>>>


In unserem Betrieb haben wir dazu Praktikanten xD
Kommentar ansehen
15.06.2011 21:29 Uhr von LuckyBull
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Noch dazu hat Verivox, die Verbrauchertipp-Institution, mir noch im Dezember zu
Teldafax geraten.
Jetzt sind etwa 500 Euro futsch.
Unsere Bundesregierung sollte da mal diesen Betrugsfirmen viel mehr und vor allem früh genug auf die Finger klopfen.
Kommentar ansehen
16.06.2011 08:22 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
teldafax war schon 2001 pleite und wurde von Schweizer Investoren übernommen.
Schon damals im Jahr 2000 war das ein zwielichtiger Haufen, der noch Telefondienste und Billigvorwahlen anbot (telefon-daten-fax = teldafax). Die Leute haben eben kein Gedächtnis. In unserer alten Firma gabs mit teldafax nur ständig Fehlfunktionen, Gespräche kamen nicht durch, bei Anrufen war ständig belegt, usw.
Ich kenne auch zwei Familien, die Strom von Teldafax beziehen und ein Jahr im Vorraus bezahlt haben. Die haben noch vor 14 Tagen fest in teldafax vertraut.
Kommentar ansehen
16.06.2011 11:29 Uhr von Burgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3-Vertrag-jahres: Ich war mit Teldafax sehr zufrieden, da ich einen 3jahres-Vertrag hatte, der mir den STrom zu 16 Cent zusicherte, wohlgemerkt mit monatlicher Zahlung.
Bei ca. 7,5-8 MW macht sich sowas extrem bemerkbar, da verzichte ich gerne auf meine Kaution, die aber mit der letzten Rechnung verrechnet wird.
Ich stelle mich blöde bis zum bitteren Ende bzw. bis ich vom Grundversorger angeschrieben werden, erst dann werde ich schnell wechseln.
Kommentar ansehen
17.06.2011 08:28 Uhr von Asbestos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Betrügerbande: Schon die erste Rechnung war bei mir zu hoch, diese Betrüger haben mir ständig falsche Rechnungen und Mahnungen für bereits bezahlte Beträge geschickt. Nachdem ich die Jungs endlich los war, flatterte eine weitere Rechnung i.H.v. 200 € rein, die schon lange verbucht waren.

Nachdem ich telefonisch gedroht hatte, mit sämtlichen falschen Rechnungen, Verweis auf Bild-Zeitung, Anwalt und Verbraucherschutz zur Polizei zu gehen war von den Idioten Ruhe. So eine inkompetente und dreiste Firma habe ich noch nie erlebt.

[ nachträglich editiert von Asbestos ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?