14.06.11 19:53 Uhr
 479
 

USA: "Schwarze Witwe" Betty Neumar (79) gestorben

Im US-Bundesstaat Louisiana starb im Alter von 79 Jahren Betty Neumar, die in den Medien auch als "Schwarze Witwe" bekannt war. Neumar war nämlich fünf mal verheiratet und keiner ihre Ehemänner starb eines natürlichen Todes. Zur Anklage kam es nie, da der Fall immer wieder verschoben wurde.

Die Justizbehörden gingen davon aus, dass sie drei Ehemänner selbst ermordete. Ehegatte Nummer Vier wurde - so glaubt die Staatsanwaltschaft zumindest - von einem Auftragsmörder umgebracht. Ehemann Nummer Fünf scheint an einer Arsenvergiftung gestorben zu sein - die Ermittlungen laufen noch.

Betty Neumar wurde 2008 erstmals verhaftet, als man den Tod von Gatte Harold G. untersuchte. Die Justiz konnte nachweisen, dass Neumar mindestens drei Personen für den Auftragsmord an G. angesprochen hatte. Erst da entdeckte man, dass Neumar eine fünffache Witwe ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mord, Todesfall, Schwarze Witwe
Quelle: www.cbc.ca
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2011 22:11 Uhr von DarkBluesky
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wer weis: vielleicht hat sie 5 Mal den gleichen typ von mann geheiratet ( Homer simpson) . aber wie war der Spruch noch, nach dem Ersten gehts leichter. (Ironie off)
Kommentar ansehen
15.06.2011 05:26 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Justiz ist in Amerika kein Deut besser als in Deutschland. Man muss doch stuzig werden, wenn die Ehemänner alle eines unnatürlichen Todes sterben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?