14.06.11 19:03 Uhr
 252
 

Bistum Münster: Norbert Große Hündfeld neuer Missbrauchsbeauftragter

Bischof Felix Genn ernannte jetzt den Münsteraner Rechtsanwalt Norbert Große Hündfeld zum neuen Missbrauchsbeauftragten des Bistums Münster.

Das gab heute das Bistum bekannt. Das Amt übte seit 2007 der Pfarrer Hans Döink aus.

In Zusammenarbeit mit einem Psychologen und einem Berater-Team nimmt der neue Beauftragte Hinweise auf mögliche Missbrauchsfälle an Minderjährigen entgegen.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kirche, Missbrauch, Münster, Bistum
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2011 09:41 Uhr von Serverhorst32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Der Typ ist Missbrauchtsbeauftragter der Kirche ... da dachte ich erstmal der hat jetzt den Auftrag der Kirche zu "missbrauchen" :D

Sozusagen eine Zusatzqualifkation für Geistliche.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?