14.06.11 18:51 Uhr
 2.831
 

Banken stürzen sich auf Sparer

Die deutschen Banken kämpfen um die Privatanleger. Der risikoarme Sektor der Sparer rückt verstärkt in den Fokus der deutschen Geschäftsbanken. Die Commerzbank möchte nach der Fusion mit der Dresdner-Bank die neu entstandene Marktmacht nutzen und angreifen.

Nicht nur die Commerzbank sondern fast alle großen Banken sehen Potentiale im Markt mit dem Verbraucher. Bei einer Befragung gab ein Großteil der Bankmanager an, dass der Wettbewerb beim Tagesgeld und bei Girokonten bereits ruinöse Züge trägt.

Der gesteigerte Wettbewerb hat jedoch nicht nur Vorteile für den Kunden. Für die besseren Konditionen müssen die Kunden beim Service und bei der Beratung Abstriche in Kauf nehmen. Die Verbraucherzentrale Bremen sieht "Versprechen individueller Beratung" als Farce an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KerryKing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Bank, Markt, Sparer
Quelle: www.wiwo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz
Donald Trump stoppt den Import von Zitronen aus Argentinien
Kündigungswelle bei Microsoft: Auch ein Publikumsliebling von Events betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2011 18:51 Uhr von KerryKing
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke die mangelnde Beratung kann gerade für ältere und uninformierte Kunden zum Problem werden. Bietet aber auch, für Banken die besser beraten aber schlechtere Konditionen anbieten, Chancen, sich im Markt über dies zu positionieren.
Kommentar ansehen
14.06.2011 21:37 Uhr von sicness66
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur pervers: "Der gesteigerte Wettbewerb hat jedoch nicht nur Vorteile für den Kunden. Für die besseren Konditionen müssen die Kunden beim Service und bei der Beratung Abstriche in Kauf nehmen."

Das bedeutet nicht anderes, als dass man dem Bankangestellten vor sich überhaupt nicht mehr trauen kann. Das schlimme daran ist, dass dieser noch nicht einmal etwas dafür kann. Es ist das selbe Szenario wie vor 2008. Nichts hat sich geändert. Nach jedem Euro auf jedem Konto wird hier gegiert. Da kann einem nur noch schlecht werden.
Kommentar ansehen
14.06.2011 23:43 Uhr von dumm78
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
allsamt verbrecher mit freibeuterbrief vom staat.
Kommentar ansehen
15.06.2011 07:54 Uhr von saber_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die schwaechsten in der nahrungskette werden eben zuerst eliminiert....

den kleinen mann melkt sichs eben am schoensten


traurige welt...
Kommentar ansehen
15.06.2011 09:44 Uhr von opheltes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Bankraub müsste eig. wieder "in" werden.
Kommentar ansehen
16.06.2011 05:45 Uhr von KingPR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Vater: ist stellvertretender Filialleiter in ner großen Commerzbank - Filiale. Den Kunden wird da schon seit Jahrzehnten Müll angedreht, hauptsache die Provisionen sind hoch!

Refresh