14.06.11 15:54 Uhr
 240
 

Altentreptow: Einbrecher aß Torte und schlief ein

Ein 15-Jähriger ist in eine Gartenlaube eingebrochen. Da er großen Hunger verspürte, aß der Junge dort eine Obsttorte und eingelegte Birnen.

Da sein Magen so voll war, schlief der Einbrecher am Ort des Geschehens ein und wurde am anderen Morgen vom Eigentümer der Gartenlaube geweckt. Der Eigentümer der Laube übergab den Jungen den Polizeibeamten.

Nach einigen Nachforschungen konnte herausgefunden werden, dass der 15-jährige Einbrecher, der aus Marokko stammt, wegen des Aufenthaltsgesetzes bereits vermisst wurde. Der Junge wurde in einer Wohngemeinschaft untergebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schlaf, Einbruch, Garten, Torte
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2011 16:04 Uhr von humantraffic
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der: hat sogar die ganze nacht durchgepennt?? ich find das grad sehr lustig, noch zu dumm zum klauen :D
was der sich wohl gedacht hat? "puh, jetzt bin ich voll, erstma ausruhen, 10 minuten die augen zu machen und dann weg... " .... ..... *schnarch*
Kommentar ansehen
14.06.2011 19:55 Uhr von rs1957
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
lol na der muss ja Hunger gehabt haben. Eine Torte und noch eingeweckte Birnen. Na ja, beim Verstecken wegen Suche nach ihm ist das nicht unwahrscheinlich!

Wurde die Torte vorher fotografiert? Soll ja vorkommen wegen der Versicherung!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?