14.06.11 13:05 Uhr
 213
 

Studenten-Oscar geht an deutschen Regisseur

Der 33-jährige Max Zähle wurde in Beverly Hills mit dem Nachwuchspreis in Bronze geehrt. Gold und Silber gingen an einen Norweger und einen Schweden. Zähle ist Absolvent der Hamburg Media School und wurde für seinen Kurzspielfilm "Raju" geehrt. Der Preis ist mit 2.000 Dollar dotiert.

Der Film spielt in Indien, ein deutsches Ehepaar möchte ein vermeintliches Waisenkind adoptieren. Es stellt sich jedoch heraus, dass das Kind den Eltern entzogen wurde. In den Hauptrollen sind Julia Richter und Wotan Wilke Möhring zu sehen.

Auch im Jahr 2007 konnte ein deutscher Film punkten. Der Film "Nimmermeer" des Regisseurs Toke Constantin Hebbeln, der an der Filmakademie Baden-Württemberg sein Handwerk lernte, wurde mit dem Preis ausgezeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KerryKing
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Regisseur, Oscar, Ehrung, Filmpreis
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2011 13:05 Uhr von KerryKing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, dass auch noch deutsche Filme mit Anspruch entstehen und nicht nur Streifen wie "Haialarm auf Mallorca"

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?