14.06.11 10:55 Uhr
 98
 

Börse: Nokia & Apple - Einigung im Patentstreit

Nach der Beilegung eines Patentstreits mit Apple konnten die Aktien des finnischen Handy-Bauers Nokia am Dienstag deutlich zulegen. So stiegen (gegen 10.15 Uhr) die Nokia-Aktien um 2,05 Prozent auf 4,38 EUR.

Auslöser dazu ist eine Einigung im Patentstreit mit dem Konkurrenten Apple. Trotzdem habe Nokia die Krise der vergangenen Monate noch nicht überwunden, so Analyst Oliver Finger von der DZ-Bank.

Dem gegenüber bewertet der Analyst Mikael Rautanen vom finnischen Analysehaus Inderes die Beendigung des Patentstreits positiver, da Nokia seinen Focus jetzt wieder auf die laufenden Geschäfte richten könne. Weiterhin positiv sei, dass der Patentstreit zum Vorteil von Nokia beigelegt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dommo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Apple, Börse, Nokia, Einigung, Patentstreit
Quelle: www.wallstreet-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2011 10:55 Uhr von Dommo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nokia hatte Apple im Oktober 2009 in den USA wegen der Verletzung von Patentrechten verklagt. Nach Beilegung des Patentstreits muss Apple Nokia zukünftig Lizenzgebühren sowie eine einmalige Abgabe zahlen. Die Höhe der Zahlungen durch Apple wurde bislang nicht kommuniziert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?