14.06.11 10:52 Uhr
 177
 

Langzeitstudie: Haustiere können Allergien bei Kindern verhindern

Oft gestatten Eltern ihren Kinder nicht, Haustiere zu haben, aus Angst sie könnten sich diverse Allergien einfangen. Eine Langzeitstudie von amerikanischen Forschern zeigt nun jedoch, dass das Gegenteil der Fall ist.

Hunde, Katzen & Co. können das Allergierisiko von Kindern senken: "Wir liefern neue Beweise, dass Erfahrungen im ersten Lebensjahr sich auf die Gesundheit im späteren Leben auswirken", so die Biostatistikerin Wegienka.

Entscheidend dabei ist, dass die Kinder bereits früh mit den Tieren lebten. Ein erstaunliches Ergebnis der Studie war, dass Jungen vor allem von Hunden im Haushalt profitierten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Allergie, Haustier, Langzeitstudie
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug
USA: Künstliche Befruchtung ermöglicht Vaterschaft eines toten Polizisten
Studie: Spermienanzahl bei westlichen Männern sinkt immer mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2011 19:05 Uhr von Mayana
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wow! Das bekommen die jetzt erst mit? Also mir war das schon vor Jahren bekannt.
Ich sage nur: Kinder von Bauernhöfen!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?