14.06.11 06:03 Uhr
 9.600
 

Erster lebender Laser entwickelt

Dr. Malte Gather und Dr. Seok Hyun Yun vom Wellman Center for Photomedicine (Massachusetts General Hospital) haben den ersten lebenden Laser der Welt entwickelt. Als Grundlage dieser wie Science-Fiction klingenden Technologie dient eine einzige Säugetierzelle, die zuvor genetisch verändert wurde.

Die Zelle wurde genetisch so programmiert, dass sie grün fluoreszierendes Protein (GFP) produziert. Mittels eines speziellen Bauteils bestimmten die Forscher dann die ungefähre Konzentration einer wässrigen GFP-Lösung, die für das Auftreten des gewünschten lichtverstärkenden Effektes benötigt wurde.

Der eigentliche Laser besteht aus einer lebenden Zelle, die ausreichende Mengen GFP produziert und sich inmitten eines 20 Mikrometer großen, verspiegelten Hohlraums befindet. Die Spiegel verstärken das biologisch erzeugte Licht zu sehr kurzen Laserimpulsen, die wenige Nanosekunden andauern können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Technik, Spiegel, Laser, Zelle, Physik
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2011 06:03 Uhr von alphanova
 
+53 | -2
 
ANZEIGEN
Dieser vielversprechende Ansatz soll nach Meinung der Wissenschaftler bei der Entwicklung neuer Therapien helfen, die sich auf die Aktivierung von Medikamenten durch Lichteinwirkung stützen.
Kommentar ansehen
14.06.2011 07:18 Uhr von Doloro
 
+73 | -7
 
ANZEIGEN
Was mich interessiert: Was bringt das?
Muss ich meinen Laserpointer in Zukunft füttern? ;-)
Kommentar ansehen
14.06.2011 07:51 Uhr von SchTef
 
+26 | -6
 
ANZEIGEN
Ach Alpha: Danke, dass es dich gibt!
Kommentar ansehen
14.06.2011 07:52 Uhr von shadow#
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Sieht dann so aus: http://media.threadless.com/...
:)
Kommentar ansehen
14.06.2011 07:55 Uhr von Geschichtenhasser
 
+6 | -72
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.06.2011 08:08 Uhr von Earaendil
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Interessant bin ich mal gespannt,was auf Basis dieser Entdeckung damit angestellt werden kann bzw wird.
Kommentar ansehen
14.06.2011 08:24 Uhr von Phillsen
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Geschichtenhasser? Wirds gehn?
Kommentar ansehen
14.06.2011 09:56 Uhr von Jlaebbischer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Kann man das denn dann als lebenden laser bezeichnen?

Denke, die bezeichnung, biologischer Laser würde eher zutreffen.
Kommentar ansehen
14.06.2011 10:10 Uhr von >rno<
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Dann könnte die "Grüne Laterne" Realität werden. Ohne den Ring und seine Unzulänglichkeiten

[ nachträglich editiert von >rno< ]
Kommentar ansehen
14.06.2011 10:29 Uhr von humantraffic
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
entschuldigt: meine unwissenheit, aber ich habe mal gesehen, dass man es geschafft hat, kühen so ein fluoreszieres gen in die haut einzupflanzen (oder so ähnlich) und die standen dann nachts auf der weide und haben grün geleuchtet. hat das was damit zu tun?
Kommentar ansehen
14.06.2011 10:31 Uhr von Kyklop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was passiert, wenn sich die selbstständig machen?

[ nachträglich editiert von Kyklop ]
Kommentar ansehen
14.06.2011 10:47 Uhr von Again
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
humantraffic: "dass man es geschafft hat, kühen so ein fluoreszieres gen in die haut einzupflanzen (oder so ähnlich) und die standen dann nachts auf der weide und haben grün geleuchtet. hat das was damit zu tun? "
Jupp! Das ist sehr wahrscheinlich GFP gewesen oder ein verwandtes Protein. Da es sich aber um Fluoreszenz handelt, müsste zumindest eine andere Lichtquelle da sein, die das ganze dann anleuchtet.

@Jlaebbischer
"Kann man das denn dann als lebenden laser bezeichnen?"
Ja. Man muss das GFP ja produzieren, daher sollte die Zelle leben. GFP eignet sich gerade hervorragend dafür, dass man es Zellen ins Genom einbaut, diese dabei aber völlig normal weiterarbeiten können.
Kommentar ansehen
14.06.2011 11:39 Uhr von humantraffic
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@again: ich glaube die haben das aus ner qualle genommen, die auch in absoluter dunkelheit leuchtet. dann ist es entweder phosphoreszenz oder leuchtet komplett allein. ich weiss es nicht mehr... hm
Kommentar ansehen
14.06.2011 11:58 Uhr von Again
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
humantraffic: "dann ist es entweder phosphoreszenz oder leuchtet komplett allein."
GFP = Green fluorescent protein
Und in der Qualle wird es durch ein anderes Protein (ich glaube Aequorin) angeregt. Allerdings über strahlungslosen Energieaustausch (FRET). Bin mir jetzt aber nicht sicher, ob Aequorin nicht ebenfalls eine fluorenszentes Protein ist.

Edit: Hab Wiki gefragt: Aequorin leuchtet durch eine chemische Reaktion mit Calcium-Ionen. Dann kann die Qualle wohl tatsächlich im stockdunkeln leuchten.

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
14.06.2011 11:59 Uhr von LocNar
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Sorry, ich musste lachen als ich GFP gelesen hatte.

Es gibt doch von Walter Moers ein Video mit Adolf in der Badewanne.

Im Nachspann, den er am Ende des Videos vorgelesen hatte sagte er dann.....

"GFP....... großer Führerpunker..... wahrscheinlich nur falsch geschrieben."

Wer es nicht kennt, angucken..... ist halt ein Cartoon.

http://video.google.com/...

Ist lustig, auch wenn es um A.H. geht

[ nachträglich editiert von LocNar ]
Kommentar ansehen
14.06.2011 12:08 Uhr von Vitus121
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Toll: am ende wirs das teil sauer und bringt uns alle um :D
Kommentar ansehen
14.06.2011 21:27 Uhr von liebertee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GFP: Cool, ich hab GFP E.colis im Labor. Mal sehen obs mit denen auch geht ;)
@Vitus121: Ja bestimmt, aber ob wirs noch erleben?
Kommentar ansehen
14.06.2011 22:15 Uhr von Vitus121
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@liebertee: eine sehr gute frage *nachdenklich Kinn kratzen*

[ nachträglich editiert von Vitus121 ]
Kommentar ansehen
14.06.2011 22:36 Uhr von cefirus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Kyklop: <<<und was passiert, wenn sich die selbstständig machen?>>>

Lasermutantenzellen werden die Erde terrorisieren.

:|
Kommentar ansehen
15.06.2011 00:00 Uhr von fraro
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Super, das bekommt dann jeder nach der Geburt in den Kopf eingepflanzt: zwischen den Augen weiss und am Hinterkopf rot.
Nie wieder unbeleuchtete Fahrradfahrer! Und sogar Fußgänger kann man rechtzeitig sehen (wenn sie nicht gerade zur Seite schauen ;-)

Man sollte darüber nachdenken. So kann man viele Unfälle vermeiden... Und Verbrechen vermutlich auch: man stelle sich mal nachts den leuchtenden Einbrecher vor!

Wir haben eine leuchtende Zukunft vor uns;-)
Kommentar ansehen
15.06.2011 03:57 Uhr von LocNar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fraro: erstmal ein (+).........

und weiterführend........ frei nach Rammstein

"Alle warten auf das Licht........
fürchtet euch, fürchtet euch nicht.......
Kommentar ansehen
15.06.2011 04:13 Uhr von LocNar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
EDIT: Na toll, ich hatte gerade in der EDIT- Funktion einen Beitrag geschrieben, aber scheinbar zu langsam..... und um das ganze nochmal zu schreiben habe ich jetzt um 4:12 morgens keine Lust mehr....... tolle EDIT Funktion........ danke SN und gute Nacht *grml*

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?