13.06.11 20:04 Uhr
 6.613
 

EHEC-Erreger auf bayerischem Salat gefunden

Nachdem vor kurzer Zeit Sprossen als EHEC-Quelle identifiziert worden sind, fand man den Keim nun auch auf bayerischen Salaten.

Der Erreger wurde auf einem Salat eines Fürther Gemüsezüchters gefunden. Doch bislang wurde noch nicht bestätigt, ob es sich um den selben Erregertyp handelt, an dem in Norddeutschland 36 Menschen gestorben sind.

Auf den EHEC-Erreger stießen die Kontrolleure während eines landesweiten Sonderuntersuchungsprogramms. Der bayerische Umweltmenister Markus Söder von der CSU hatte die Durchsuchung eigentlich in Auftrag gegeben, um Entwarnung für das bayerische Gemüse zu geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A-to-lex
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, EHEC, Erreger, Salat, Markus Söder
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Politiker Markus Söder: "Kirchen sollten keine Ersatzparteien sein"
CSU-Chef Horst Seehofer kanzelt Finanzminister Markus Söder harsch ab
Umfrage: Nur 28 Prozent der Bayern für Markus Söder als Ministerpräsident

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2011 21:04 Uhr von Mentalhunter
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
autsch wenn das so weiter geht und alles gesperrt wird fragen sich irgendwann alle : wo ist das gemüse hin ? :D
Kommentar ansehen
13.06.2011 21:04 Uhr von Till8871
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
naja: der salat lag halt neben der gurke,.....ähhhh ich meinte über der tomate...........oder doch unter dem anderem salat............mmmmmhhhhh dann wohl doch neben der sprosse.....................oder doch neben dem nicht durchgegartem fleische................mh, ich gebs auf, ich esse nichts mehr.. ich ernähre mich flüssig.....komme ja auch ein paar brötchen rum^^
Kommentar ansehen
13.06.2011 22:22 Uhr von Aggronaut
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
ach kommt: das ganze dient doch nur dazu das wir nicht mehr das trinkwasser der spanier verfressen ^^ :D

ich fress jedenfalls nichts mehr an grünzeug
Kommentar ansehen
13.06.2011 22:56 Uhr von Hallominator
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Seht es mal so Vermutlich is es nur der normale EHEC.
Und wenn der normale EHEC plötzlich an mehreren Stellen auftaucht, wird er in den letzten Jahren auch dort gewesen sein, was quasi bedeutet, dass er - so gefährlich er auch eigentlich is - inzwischen Alltag geworden is.

Das eigentlich gefährliche bleibt also der neue EHEC.
Ich würde nur ganz gern wissen, wo und wie sich EHEC verändert hat.
Kommentar ansehen
13.06.2011 23:51 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@hallominator: genauso ist es. wenn man wochenlang abertausende von gemüseproben in ganz deutschland untersucht, ist es sogar zu erwarten, dass man irgendwo ehec findet. da es aber nicht sein kann, dass der selbe neue erreger so dermaßen breitgefächert und unabhängig voneinander zeitgleich auftritt, muss es sich mit hoher wahrscheinlichkeit um einen anderen stamm handeln, als der der für die epidemie verantwortlich ist.

auf spanischen und niederländischen gurken, sowie niederländischen rote-beete-sprossen hat man ja auch ehec gefunden und es war nicht der neue, aggressive erreger-stamm. daher wird es auch bei diesem fund nicht der neue stamm sein. epidemiologisch gibt es dafür keinerlei hinweise, korrelationen oder zusammenhänge.

wenn man aber ehec im rahmen dieser sonderuntersuchungen findet, dann sind die erreger sicher nicht erst seit gestern da, sondern schon die ganze zeit da gewesen. nur haben wir bisher keinerlei notiz von deren anwesenheit genommen, da solche untersuchungen bei gemüse bisher noch nie durchgeführt wurden. wir entdecken also erst jetzt etwas, was vorher auch schon immer da gewesen ist. es hat nur niemand bemerkt.

es gibt meines wissens zur zeit 42 bekannte ehec-stämme. von denen sind nur 5 stämme human-pathogen. die anderen 37 lösen beim menschen keine erkrankungen aus. der häufigste, bisher in zusammenhang mit durchfallerkrankungen stehende ehec-stamm war der des serotyps O157. auf sein konto gingen in der vergangenheit die meisten ehec-epidemien.

die wahrscheinlichkeit, dass der auf dem bayrischen salat gefundene erreger also der neue, aggressive erreger-stamm ist, ist aus all den voran genannten gründen ziemlich unwahrscheinlich.
Kommentar ansehen
14.06.2011 00:23 Uhr von nickschecka
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
hab noch ne NEWS: Kind in Afrika gestorben
an zu wenig SALAT
Kommentar ansehen
14.06.2011 02:37 Uhr von Metaln00b
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ey was machen die eig. den ganzen Tag??? Warum ist den Lebensmittelkontrollören, das nicht vorher aufgefallen... einfach nur "Hmm, das Gemüse SIEHT ok aus... es kann verkauft werden". Alle nur am spekulieren...und dann noch Steuern sammeln bis zum abwinken. Ja und NICHTS dafür tun...oder das Geld für unnötigen Scheiß ausgeben. Klasse Deutschland!!! Der erste Zombie-Virus wird uns zum Verhängnis, weil die auf unsere Gesundheit scheißen... andere Länder scheinen in der Kontrolle besser dran zu sein...Die werden "Überleben"!!!
Kommentar ansehen
14.06.2011 02:42 Uhr von Metaln00b
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was ich noch vermute Diese Krankheit die durch dieses EHEC ausgelöst wird, gab es ja schon früher nicht???
Gut da wahrscheinlich heute immer mehr Leute auf Gemüse bzw. Bio-Zeug umschlagen, kommt dieser Fall der Krankheit (vergessen wie sie heißt) immer häufiger vor. Also ich will net wissen was noch so für Krankheiten auf iwelchen Produkten sind. Wenn Deutschland weiter so schlammpt dann wird es noch verherender.
Kommentar ansehen
14.06.2011 03:05 Uhr von extreme_pflumpf
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Zwei Bier: = ein Schnitzel. So, Prost.
Kommentar ansehen
14.06.2011 04:39 Uhr von nickschecka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
auf das Deutsche Reinheitsgebot ist verlass ...
*PROST*
Kommentar ansehen
14.06.2011 05:36 Uhr von Miauta
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ach! EHEC ist doch nur ein Grund, um mehr Flächen für E10 zu bekommen :D
Kommentar ansehen
14.06.2011 09:26 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normalerweise lache ich ja über diese ständigen neuen Aufhänger für neue Panik unter dem Volk und ändere so rein gar nichts an meinen Gewohnheiten.. wäre ja auch noch schöner.

Aber in diesem Fall tun mir die ganzen Bauern leid die dank dieser Nachrichten erstmal so nach und nach einpacken können.

Wieviel davon wahr ist kann jawohl kein Mensch wirklich wissen, wir lesen letztendlich nur was man uns vor setzt und dann auch noch nicht mal detailiert.

Da ist nun ANGEBLICH ein Gemüsehändler aus Fürth die Quelle und da dies die einzige Info ist, können sich ALLE Händler aus Fürth wenn nicht sogar aus dem gesamten Bundesland Bayern herzlichst bedanken :)

Mal sehn wo diese Wirtsachaftsmanipulation noch hinwandert und was man noch so alles entdeckt.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Politiker Markus Söder: "Kirchen sollten keine Ersatzparteien sein"
CSU-Chef Horst Seehofer kanzelt Finanzminister Markus Söder harsch ab
Umfrage: Nur 28 Prozent der Bayern für Markus Söder als Ministerpräsident


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?