13.06.11 17:35 Uhr
 522
 

Türkei: Verhaftungen von mutmaßlichen "Anonymous"-Mitgliedern

Nachdem "Anonymous"-Mitglieder im Rahmen der "Operation Turkey" einige Seiten türkischer Regierungseinrichtungen lahmlegten, hat die türkische Polizei nun versucht, dagegen vorzugehen.

Bei Razzien in insgesamt zwölf Städten wurden insgesamt 32 Leute verhaftet, denen Verbindungen zur Hackergruppe "Anonymous" vorgeworfen wird. Diese wollten gegen die immer größere Dimensionen einnehmende Zensur im Netz protestieren und legten so Seiten von Behörden und anderen Einrichtungen lahm.

Das ist die zweite Verhaftungswelle, nachdem schon vor einigen Tagen in Spanien einige angebliche "Anonymous"-Anführer verhaftet wurden, die für die Angriffe auf Sonys Playstation-Network verantwortlich sein sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: uyasar92
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Festnahme, Razzia, Anonymous, Hacken
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2011 17:35 Uhr von uyasar92
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Da sieht man wie international Anonymous tätig ist. Finde die ganze Zensur in der Türkei sowieso nur schwachsinnig und richtig von Anonymous das ganze mit ihren eigenen Mitteln zu "kritisieren".
Kommentar ansehen
13.06.2011 17:41 Uhr von malhier-malda
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hab immer gedacht, dass Anonymous ne Gruppe aus extrem guten Hackern wäre.
Aber ich denke ma dass die die erwischt wurden die entberlichen/unerfahreneren Hacker sind.

oder aber die Regierungen haben mittlerweile einiges dazu gelernt. ^^
Kommentar ansehen
13.06.2011 18:06 Uhr von Exilant33
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Regierungen haben sicher einiges dazu gelernt. Ich nehm auch an, das Sie entweder Unerfahren waren oder aber ein Spitzel was damit zutun haben könnte?!
Kommentar ansehen
13.06.2011 18:09 Uhr von ChaosKatze
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: spitzel ist denkbar, ich denk aber die haben die kleinen fische erwischt, nich die großen brocken...

und nur weil man für menschenrechte demonstriert wird man gleich weggesperrt...

hooray maschinenwelt..
Kommentar ansehen
13.06.2011 18:24 Uhr von Exilant33
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
"...und nur weil man für menschenrechte demonstriert wird man gleich weggesperrt..."

An sich schon richtig, aber man sollte es trotzdem nicht Verhamlosen. Sie begehen trotzdem ein Straftat.
Kommentar ansehen
13.06.2011 19:20 Uhr von Gotovina
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Tja. Straftat ist Straftat.
Kommentar ansehen
13.06.2011 19:53 Uhr von CrazyCatD
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist sehr bedenklich: das den Regierenden, anstatt auf die Rechte und Bedürfnisse der Menschen einzugehen, nur einfällt Sie zu verhaften und einzusperren wenn sie an eindeutigen Mißständen Kritik üben und dagegen aufbegehren, egal in welcher Form, derzeit ist ja sogar sehr ersichtlich das es den Regierenden einiger Staaten dieses Planeten nicht reicht diese Menschen einzusperren, sonder massiv mit Waffengewalt gegen diese vorgegangen wird.
Kommentar ansehen
13.06.2011 23:58 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Straftat ist Straftat? Na, in dem Fall:
Weiter so, Assad!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?