13.06.11 17:14 Uhr
 743
 

"Bon Jovi"-Auftritt in München: Karl-Theodor zu Guttenberg kam mit Blaulicht

Im Münchner Olympiastadion sahen am gestrigen Sonntagabend tausende Fans ihre Idole, die Rocker "Bon Jovi" aus New Jersey. Dort feierten sie sozusagen ihr 25-jähriges Band-Dasein.

Neben ihren einstigen Hits von damals, wie "Raise Your Hands", "You give love a bad name" und "Born to be my baby", läutete die Rockband ein drei Stunden dauerndes Konzert ein. Das volle Haus im Stadion dankte es ihnen mit frenetischem Beifall; die Fans sangen meist lauthals mit.

Gäste in der VIP-Lounge waren unter anderen Wladimir Klitschko und Karl Theodor zu Guttenberg. Letzterer war in einem Blaulicht-PKW zum Stadion chauffiert worden.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: München, Auftritt, Karl-Theodor zu Guttenberg, Bon Jovi, Blaulicht
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2011 17:42 Uhr von zabikoreri
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Was hat die Überschrift: mit der Meldung zu tun?

Wohl gar nichts, sonst wäre im Text etwas mehr zu lesen wie in der Überschrift!
Kommentar ansehen
13.06.2011 17:43 Uhr von Mecando
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@teilnehmerin ´n Boxer ...

[ nachträglich editiert von Mecando ]
Kommentar ansehen
13.06.2011 17:48 Uhr von Freggle82
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Jaja, da konnte sich der hübsche Theo wieder mal nicht vom Spiegel loseisen.
Dafür dann mit Blaulicht hinfahren, geht ja auch viel schneller, als wenn man sich mit dem dichten Verkehr selbst herumschlagen müsste.
Empfinde ich persönlich als Schweinerei und sollte strafrechtlich geahndet werden. Mit Blaulicht fahren ist kein Kavaliersdelikt, erst recht nicht für so einen und soetwas.
Kommentar ansehen
13.06.2011 18:09 Uhr von Danymator
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Da kann man wieder mal sehen, was das für ein Großkotz ist. Nichts hat er gelernt. Der kann nicht anders auftreten. Nenene...
Kommentar ansehen
13.06.2011 18:12 Uhr von LuckyBull
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ire rok bazi, ist doch: ganz normal, dass man zwei interessierende Dinge auf einmal in eine Überschrift packt.
Immerhin hat dies die Augsburger Allgemeine auch gemacht. Was spricht also hier dagegen...?

[ nachträglich editiert von LuckyBull ]
Kommentar ansehen
14.06.2011 09:51 Uhr von Enny
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Theodor: Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich recht ungeniert

gell, Gutti
Kommentar ansehen
14.06.2011 10:13 Uhr von bono2k1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso eigentlich Blaulicht? *lach* Guldenberg ist und bleibt einfach ein überheblicher Idiot :)

Hat der nichtmal im Rahmen seines Wahklkampfes erzählt er stehe auf härteren Rock? Auf welches "Rock"-Konzert fährt der Gel-Baron wohl als nächstes? Bryan Adams mit dem Hubschrauber? Pur mit dem Jadgpanzer (wobei sich hier ja ein Schuss gen Bühne lösen könnte) oder zu Modern Talking per Papa-Mobil?

Dem geneigten Leser wird aufgefallen sein was ich von Guldenbergs ´hartem´ Musikgeschmack halte.

Lackaffe - verzieh Dich endlich. Hier vermisst Dich nur der demente Wagner.
Kommentar ansehen
14.06.2011 16:59 Uhr von humantraffic
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
haha: sagt der, der BONO heisst :D

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?