13.06.11 14:27 Uhr
 599
 

Fußball: FC Hansa Rostock zu 20.000 Euro Geldstrafe verurteilt

Wieder einmal wurde der Fußballverein FC Hansa Rostock zu einer Geldstrafe wegen der Ausschreitungen seiner Fans verurteilt. Dieses Mal war es die Summe von 20.000 Euro.

Geahndet wurden dabei insgesamt vier Vorfälle, bei denen Fans des Vereins bei Auswärtsspielen Bengalische Feuer zündeten sowie nach Ende des Spiels den Platz stürmten. Dabei wurden Notfalltüren blockiert und eine Rauchbombe gezündet.

Bei einem Spiel in München warfen Rostocker Fans mit Feuerwerkskörpern auf die Anhänger des gegnerischen Vereins.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Fan, Geldstrafe, Auswärtsspiel, FC Hansa Rostock
Quelle: www.ostsee-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2011 14:27 Uhr von Giagl
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Naja, man sagt ja nicht umsonst, dass die Rostocker Fans zum großen Teil aus Schlägern und Nazis bestehen. Die lernens nie.
Kommentar ansehen
13.06.2011 14:51 Uhr von opheltes
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
oh man: der ruf wird immer schlechter von uns :/ (bin rostocker)

@Autor,

das sind keine Fans - die gehen auch nicht mal zum Spiel - es sind auch viele ausserhalb von Rostock dort um etwas anzustriften. Aber die Quelle aus der oz ist nicht nicht gerade von guten Journalisten bestückt.

Kleine Städten mit Randalen stehen eher in den Zeitungen, als wenn das in Berlin oder Hamburg passiert - weil das ist der alltag.

[ nachträglich editiert von opheltes ]
Kommentar ansehen
13.06.2011 17:29 Uhr von mofl
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Alles über einen Kamm: Du solltest als Autor nicht alle Fans über einen Kamm scheren. Solche "Ausschreitungen" oder Regelverstöße von Fans sehe ich bei sehr sehr vielen Vereinen. Vielleicht solltest Du Dir mal ein Spiel von Rostock angucken und dann urteilen, ob dort wirklich so viele Schläger und Nazis sind?! Ich denke, es besteht generell das Problem, dass es immer wieder einige Idioten gibt, die dann ein schlechtes Licht auf alle werfen. Traurig ist das.
Kommentar ansehen
13.06.2011 19:58 Uhr von Philippba
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Gute Sache: Eigentlich sollte der Verein noch mehr Kohle zahlen und sich das Geld von den Assis wiederholen. Für mich ist Fussball sowiso ein Sport für Deppen. (Was nicht heißt, dass alle Fussballfanx welche sind, aber einige auf jeden Fall)
Kommentar ansehen
13.06.2011 23:55 Uhr von Demon2102
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@philippba: im grunde genommen haste recht.... nur sinds wieder die vernünftigen fans, die die ihren verein ohne so einen quatsch anfeuern, die wegen sowas evtl höhere eintrittsgelder zahlen
Kommentar ansehen
14.06.2011 18:28 Uhr von Cartman112
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rostocker randalefans, sind keine rechten nazis oder so sondern ansässige Linke / Antifas und aus dem Umland. nur beim spiel gegen st. pauli kommen da die nazis aus ihren wohnungen gekreucht um mit zu randalieren...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht