13.06.11 13:27 Uhr
 10.176
 

Krebs im Endstadium: Tapferes Mädchen veröffentlicht letzte Wünsche

Alice Pyne (15) aus Großbritanien leidet an Krebs im Endstadium und hat nun in ihrem Blog ihre letzten Wünsche veröffentlicht, die sie sich vor ihrem Ableben noch erfüllen möchte.

So gehört ein Treffen mit der Boygruppe "Backstreet Boys" ebenso dazu, wie auch eine Reise nach Kenia oder ein eigenes iPad. "Meine Mutter sagt, dass man das Beste aus seinem Leben machen soll - und das mache ich nun", schreibt Alice in ihrem Blog.

Eigentlich war der Eintrag in ihrem Internettagebuch nur für Freunde und Verwandte vorgesehen, jedoch verbreitete sich ihr herzzerreißendes Schreiben wie ein Lauffeuer im Internet. Alice bekam 1.300 Briefe und viele Angebote, ihre letzten Wünsche zu erfüllen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tod, Mädchen, Krebs, Wunsch
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2011 13:27 Uhr von Giagl
 
+38 | -13
 
ANZEIGEN
Wenn ich könnte, würde ich der kleinen auch gerne mit meinem Knochenmark helfen. Ich habe selbst einmal auf der Kinderkrebsstation gearbeitet und konnte diese Schicksale schließlich nicht mehr ertragen.
Kommentar ansehen
13.06.2011 14:20 Uhr von Pils28
 
+69 | -7
 
ANZEIGEN
Und die Bild macht aus Leid wieder Auflage! Super Journalismus!
Kommentar ansehen
13.06.2011 14:25 Uhr von Giagl
 
+6 | -72
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.06.2011 15:32 Uhr von Riou
 
+30 | -27
 
ANZEIGEN
Ein iPad als einer der Wünsche...
Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln...
Die anderen Wünsche find ich gut, aber ein iPad?
Kommentar ansehen
13.06.2011 15:40 Uhr von spongebobschwammkopf
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
Sie möchte nicht: "Backstreet Boys" treffen, sondern die Band "Take That".
Kommentar ansehen
13.06.2011 16:11 Uhr von shathh
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Riou: Wenn sie sich den Weltfrieden wünscht hat sie auch nichts davon..
Kommentar ansehen
13.06.2011 16:31 Uhr von Nebelfrost
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
schlimm wenn man in dem alter schon von dieser grauenhaften geißel dahingerafft wird. krebs ist wirklich die schlimmste geißel der menschheit. früher war es die pest, heute ist es krebs. aber wenn ich die wahl hätte, wäre mir die pest noch weitaus sympathischer. da leidet man wenigstens nicht so lange und man hat noch ne reelle chance, sich davor zu schützen. bei krebs ist das nicht der fall.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
13.06.2011 17:37 Uhr von jayjay2222
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@Pils28 @Riou: "Kommentar ansehen Und die Bild macht aus Leid wieder Auflage!"

Ich gehöre eigentlich zu den BILD-Hassern aber bei diesem Thema kann man die Menschen nicht genug wachrütteln.

Wenn durch diese Nachricht das Mädchen ein identische Knochenmark finden sowie gleichzeitig die BILD Zeitung eine Million Gewinn erzielen sollte würde mich dies überhaupt nich stören.

Ich selbst besitze seit meinem 27. Lebensjahr aus Überzeugung eine DKMS sowie eine Organspende Karte.

@Riou

"Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.."

Warum empfindest Du diesen Wunsch in einem Konsumentgeilen Gesellschaft als abnormal? Wenn Apple eine Neueus Produkt vorstellt verbringen die Menschen die Nacht auf der Straße damit sie die Ersten sind die das Gerät Kaufen können damit sie anschließend damit angeben können..

Mich jedenfalls wundert diese Wunsch überhaupt nicht..

[ nachträglich editiert von jayjay2222 ]
Kommentar ansehen
13.06.2011 19:16 Uhr von Hoschman
 
+10 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.06.2011 19:30 Uhr von jayjay2222
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@Hoschman: wie und nun?

Wenn Du es genau wissen willst sterben nach UNO Schätzungen JEDEN TAG allein 24.000 Menschen an Hunger..

Hier geht es nicht um ein Einzelschicksal sondern auch da drum das die Gesellschaft aus ihrem ICH-Traum aufwacht und agiert z. B. Organspende bzw. DKMS Ausweiß..

Es gibt sehr viele in der Gesellschaft die man zu solchen Überlegungen etwas anschubsen muß damit das AHA-Effekt hervortritt.
Kommentar ansehen
13.06.2011 20:08 Uhr von joydog42
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
also ich bin auch der meinung, dass wenn sich auch nur 100 menschen durch diese news einen organspendeausweis besorgen, oder sich bei der DKMS als potenzieller knochenmarkspender registrieren lassen, ist es doch völlig egal, wer die quelle der news ist.
ich besitze nun schon seit fast 20 jahren einen orgenspendeausweis und bin seit etwa 7 jahren bei der DKMS registriert. ich finde, dass JEDER mensch gesetzlich verpflichtet werden sollte, dass die organe nach dem tot für transplantationen zur verfügung gestellt werden sollten.
aber leider leben wir hier in einer egoistischen welt, in der jeder nur an sich denkt und denen alle anderen am arsch vorbei gehen.
dass ihre organe anstatt in der erde zu verrotten und nur den würmern als futter zu nutzen, anderen menschen das leben retten oder zumindest erleichtern könnten, ist ihnen genauso egal wie, wenn täglich tausende menschen (kindern) am hungertot sterben. die schmeissen dann lieber kiloweise lebensmittel weg, bevor sie an andere denken!
aber was rege ich mich auf? ich habe nur die hoffnung, dass solche menschen selber einmal in die situation kommen ein organ zum überleben zu brauchen und keiner will ihnen eines spenden.
Kommentar ansehen
13.06.2011 21:15 Uhr von St3ve
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
...naja...ich hab selber Krebs mit 23 Jahren, für mich ist das Natur! Ich habe Gesund gelebt, nie geraucht oder sonstiges schadendes angestellt. Und trotzdem bin ich dadurch Krank geworden. Die Kleine wird das genauso nehmen wie ein paar Krebskranke auch...locker...was will man machen...wenn sie ein Ipad haben will soll es sie es doch bekommen, und mit ein wenig Glück überlebt sie es auch! Und mal ganz so nebenher...min. 50 % der Leute die hier Kommentare abgeben. sterben wahrscheinlich auch an der Krankheit! Und nicht weil ich es will, sondern weil es natürlich ist.

Grüße
Kommentar ansehen
13.06.2011 23:29 Uhr von Rupur
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@joydog42: Du redest von egoistischer Denkweise aber willst gleichzeitig deine eigene Meinung den anderen Menschen per Gesetz aufzwingen?

Ich selbst habe keinen Organspendeausweis weil ich mich nach meinem Tod nicht ausschlachten lassen will. Ich möchte als ganzes begraben sein.
Kommentar ansehen
14.06.2011 00:50 Uhr von Power-Fox
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@rupur: Und was Bringt dir deine Organe wenn du tot bist ? denkst du nicht das deine Organe Besser verwendet werden können als das sie vergammeln
Kommentar ansehen
14.06.2011 01:35 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
BILD-Drecksblatt: Dieses Drecksblatt wird sicher beim "letzten Gespräch" dabei sein und das Video - mit vorgeschalteter Werbung - gewinnbringend vermarkten.

Wie erst heute wieder geschehen beim Absturz eines Luftschiffs, indem der Kapitän verbrannte, weil die Herren von der Presse das Luftschiff Hals über Kopf verließen und das Fluggerät daraufhin sofort nach oben schoss.

BILD veröffentlichte heute das Interview mit "BILD-war-dabei-Fotograf" Joachim Storch (54), der als dritter Mann die brennende Gondel verlies - ohne seine Kameratasche dabei zu vergessen. Während Flugkapitän Mike Nerandzic im Todeskampf unter Schreien verbrannte, fotografierte - besser gesagt vermarktete Storch - ganz BILD-Fotograf - das Drama für die nächste BILD-Ausgabe, wo es jetzt - mit Werbung vorgeschaltet - abrufbar ist. O-Ton BILD: Zeppelin-Pilot war ein Held"

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
14.06.2011 04:16 Uhr von Anlex
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Power-Fox: Und was bringt DIR dein Besitz, der zur bloßen Sicherung deiner Existenz nicht nötig ist? Wenn du das an Bedürftige spenden würdest, wäre das doch viel besser??

Natürlich freut sich jeder, der ein Organ braucht, über einen Spender.

Meines Erachtens ist es aber das Recht eines jeden Menschen, über seinen Körper zu bestimmen, so wie jeder Mensch (oder zumindest ein Großteil) auch über seinen sonstigen Besitz bestimmen will.

Und das einzige Geburtsrecht, das ein Mensch wirklich bezüglich Besitz hat, ist das am eigenen Körper.

Wer dieses Recht nutzt, um nach seinem Tod mit den eigenen Organen anderen zu helfen, der soll das gern tun. Sensibilisieren ist ja okay, doch Zwang wäre Freiheitsberaubung.
Kommentar ansehen
14.06.2011 07:37 Uhr von jschling
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich frag mich die ganze Zeit: was ist hier so tapfer daran ?
liest sich so.... also wenn die Möglichkeit besteht, man freie Auswahl hat, dann wäre ich wohl eher der untapfer Typ und würde auf diesen Krebs-Trip verzichten

was die Wünsche angeht: doch völlig normal in unserer Konsumgesellschaft, ich find da jetzt nix besonderes drunter was erwähnenswert ist

meiner persönlichen Studie nach muss ich leider feststellen, dass der IQ von Internetnutzern offensichtlich immer weiter sinkt. Vorallem in den letzten Wochen kam es zu einem starker Rückgang im Verständnis der Begriffe "privat" und "öffentlich", hauptsächlich bei Facebook&Co
Kommentar ansehen
14.06.2011 12:19 Uhr von Raginmund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Werkzeug für Engel: Hier gibt die Informationstechnik und der Journalismus, mal die Chance etwas richtiges Gutes und Schönes zu tun.
Kommentar ansehen
15.06.2011 00:54 Uhr von joydog42
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@rupur: bei so einer denkweise, wie DU sie hier an den tag legst, kann man nur von glück reden, dass es noch nicht möglich ist, gehirne zu transplantieren. sonst würde noch einer aus versehen DEINS bekommen.
lass dich besser komplett begraben.
@ Anlex
FREIHEITSBERAUBUNG bei einem toten? alles klar! du bist in dem moment TOT! deine freiheit besteht darin, in der erde verscharrt oder verbrannt zu werden.
für den rest muß ich dir aber recht geben. aber jeder mensch sollte VOR seinem ableben explizid darauf hinweisen, dass er mit einer organspende NICHT einverstanden ist. alle anderen sollen "ausgeschlachtet" werden wie es hier schon formuliert wurde.
Kommentar ansehen
15.06.2011 02:53 Uhr von Anlex
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@joydog42: Schonmal was vom letzen Willen gehört? Der Körper mag tot sein, dennoch hat der Wille (auch rechtlich) noch Bestand.

Als Kompromiss ist das Modell mit der notwendigen expliziten Äußerung jenes Willens (die Organe nicht zu Spenden) aber sicherlich sinnvoll.
Kommentar ansehen
15.06.2011 09:42 Uhr von Holy-Devil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zu der Organspende sache: Ich habe auch einen Spenderausweis. Vielleicht kann ich keinem mit meinen Organen helfen, aber ich finde es einfach nur fair.

Darunter leidet ja wirklich niemand. Und das ist endgültig.

Zu dem Thema des Mädchens: Ich würde gerne ne Weltreise machen. Und ein iPad is auch toll, dann kann man im Flugzeug wenigstens schonmal planen, wo hin man so will.
Kommentar ansehen
15.06.2011 10:15 Uhr von ladyinpink
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@rupur: tja, dann hoffe ich nur, das DU konsequent bist, und wenn du mal totkrank bist das spenderorgan (niere oder ähnliches) ablehnst...
aber ich tippe mal drauf, dass du zu egoistisch bist und es annimmst.
selber nicht bereit zu geben, aber dann eins haben wollen.. alles klar

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?