13.06.11 13:04 Uhr
 297
 

Produzentin von "Spiderman" stirbt an Krebs

Die Produzentin Laura Ziskin, die verwantwortlich war für Kassenschlager wie "Spiderman" oder auch "Pretty Woman", erlag am Sonntag in Hollywood ihrem Brustkrebsleiden.

Das Blatt "Daily Variety" meldete den Tod der Produzentin. Sie produzierte nach der ersten "Spiderman"-Trilogie auch den neuen Teil der Reihe mit Andrew Garfielt.

Ziskin war die erste Frau, die im Jahr 2002 gänzlich allein für die Übertragung der Oscar-Verleihung verantwortlich war. 2008 gründete sie die Organisation "Stand Up Cancer" und engagierte sich in der Krebsforschung. Die Produzentin wurde 61 Jahre alt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Krebs, Spider-Man, Laura Ziskin
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2011 13:04 Uhr von Giagl
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
An Krebs sterben immernoch zu viele Menschen, warum ausgerechnet sie?? Ich danke Frau Ziskin für Pretty Woman, bei diesem Film bekam ich meinen ersten Kuss.
Kommentar ansehen
13.06.2011 13:17 Uhr von Mecando
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und was soll das Bild von Kirsten Dunst da?
Wäre nicht eines von Frau Ziskin sinnvoller?
Kommentar ansehen
13.06.2011 13:24 Uhr von Giagl
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Auf dem Bild ist ach Spiderman zu sehen, der von Frau Ziskin produziert wurde. Also passt das Bild.
Kommentar ansehen
13.06.2011 13:44 Uhr von Naganari
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.06.2011 14:37 Uhr von Stefan62
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Peking: Wie die dpa heute mitteilte, fiel in einem pekinger Lebensmittelwerk ein Grundnahrungsmittel, welches sich in einem textilen Behältnis befand, zu Boden. Die bisherigen Ermittlungen der örtlichen Polizei ergaben, dass ein Fremdverschulden beinahe ausgeschlossen werden kann. Ein Polizeisprecher äusserte sich dahin gehend, dass die Untersuchungen jedoch weitergehen bis auch die letzten Zweifel beseitigt sind.

Zitat von luanshya

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?