13.06.11 11:38 Uhr
 185
 

Ehingen: Kuh verletzt Bauer schwer

Eine wilde Kuh hat in Ehingen einen Landwirt schwer verletzt. Das Tier griff den Bauern an als er Reparaturen an einem Weidenzaun durchführte.

Der 83-Jährige konnte der Attacke nicht mehr rechtzeitig ausweichen und wurde durch das Horn der Kuh in seiner Leistengegend schwer verwundet.

Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Attacke, Bauer, Kuh
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Rettungshubschrauber im Erdbebengebiet abgestürzt - Sechs Tote
Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Drachenstadt: Entführte Kinder befreit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2011 12:45 Uhr von Seridur
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
na endlich: sie raechen sich!
Kommentar ansehen
13.06.2011 22:02 Uhr von slowbow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht nachvollziehbar weil: sollten auf der Weide Kälber gewesen sein, ist der Beschützerinstinkt geweckt worden.

Ein ehemaliger Arbeitskollege von mir versuchte allein auf der Weide ein Kalb von der Herde zu trennen. Die Ehefrau fragte am nächsten Tag, wo ihr Mann ist. Als dann auf der Weide nachgesehen wurde, ist er dort tot aufgefunden worden.

Die Kühe haben versucht, das Kalb zu schützen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?