13.06.11 07:12 Uhr
 431
 

Bamberg: Polizist wird bei Festnahme eines US-Soldaten in den Arm gebissen

Am Sonntagmorgen tickte ein betrunkener US-Soldat in Bamberg völlig aus. Der 24-Jährige schlug im Stadtzentrum wahllos auf mehrere Passanten ein.

Dabei wurden zwei Männer verletzt, von denen einer sogar in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die alarmierte Polizei schaffte es nicht, den US-Soldaten zu beruhigen.

Als er weiter um sich schlug, wurde der Mann von den Beamten gefesselt. Dabei biss er einem Polizisten in den Arm. Nachdem dem 24-jährigen Mann eine Blutprobe abgenommen und er wegen Körperverletzung angezeigt wurde, übernahm ihn die US-Militärpolizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Festnahme, Anzeige, Arm, Bamberg
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München:Großeinsatz der Polizei in Asylbewerberunterkunft
Astana: Holpriger Start der Friedenskonferenz für Syrien
Jaki Liebezeit, Ex-Schlagzeuger der Band Can, ist tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2011 16:29 Uhr von Mahoujin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Ami hat sich sicher schlapp gelacht als die deutschen Polizisten ihn festsetzen wollten ..... OHNE Taser ^^
Kommentar ansehen
20.06.2011 14:48 Uhr von Lucotus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin aus Bamberg Leider kommt sowas öfter vor.
Die Amerikaner vertragen das lokale Bier nicht gut und drehen öfter mal durch.

Leider ist es auch Gang und Gäbe, dass sobald die MP den Randalierer festgenommen hat, eben jener auf Nimmerwiedersehen in der Kaserne verschwindet. Ein Kollege eines Freundes hat vor einigen Jahren durch einen randalierenden Soldaten ein Auge verloren und wartet heute noch auf eine Entschädigung in irgendeiner Form...
Wird Zeit, dass die von hier verschwinden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München:Großeinsatz der Polizei in Asylbewerberunterkunft
Micaela Schäfer: Manager bei Frauentausch - Die ersten Bilder
"America First": Wie viel Amerika steckt in US-Autos wirklich?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?