13.06.11 06:53 Uhr
 384
 

Rügen: Weltrekord gebrochen - Längste Sandburg ist 27,5 Kilometer lang (Update)

Die Insel Rügen startete am gestrigen Sonntag den Weltrekordversuch, die längste Sandburg zu bauen (ShortNews berichtete). Jetzt ist die Sandburg vollständig aufgebaut und hat eine Gesamtlänge von 27,5 Kilometern.

Damit wurde der alte Rekord mit 26,38 Kilometern Länge, der im amerikanischen Badeort Myrtle Beach aufgestellt wurde, um mehr als einen Kilometer gebrochen. 10.000 Inselbewohner halfen die Sandburg innerhalb weniger Stunden fertigzustellen.

Die Sandburg musste von einer Jury aus dem Hubschrauber heraus inspiziert werden. "Die Leute feiern, sind überglücklich, hier geht jetzt die Post ab", sagte Constanze Patrunky vom Tourismusbüro auf Rügen nach dem erfolgreichen Aufstellen des Weltrekords.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Update, Rekord, Weltrekord, Kilometer, Rügen, Sandburg
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
USA: Zehnjähriger kommt ins Stolpern und findet Millionen Jahre alte Stoßzähne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2011 08:52 Uhr von humantraffic
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also: für mich sieht eine sandBURG anders aus. auch in der fotostrecke in der quelle sind nur haufen zu sehen und ein auto. auf einem haufen wurden zwar mit nem eimer kleine hügel gemacht, aber das macht dadraus doch noch lange keine burg^^ ich finde es sollte korrekt heißen: längster, künstlich erschaffener sandhaufen der welt!
Kommentar ansehen
13.06.2011 10:03 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am besten gleich so lassen und einmal um Rügen rum erweitern. Dann hat man was gegen den Anstieg des Meeresspiegels. ;)

Ansonsten muss ich humantraffic vollstens zustimmen. Da hätte man sich wesentlich mehr Mühe geben können.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?