13.06.11 06:26 Uhr
 223
 

Zeppelin in Hessen abgestürzt - ein Toter

Im hessischen Reichelsheim hat es am Sonntag ein schweres Unglück gegeben. Ein Zeppelin ist bei der Landung in Brand geraten und danach abgestürzt.

Das gab der hessische Rundfunk bekannt. Bei dem Unfall erlitt der Pilot tödliche Verbrennungen. Drei Passagiere des Fluges konnten sich durch einen Sprung aus dem Zeppelin in wenige Meter Höhe retten.

Zwei der Fluggäste sind Journalisten. Ihnen fiel bereits vor dem Feuer ein Benzingeruch auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hessen, Toter, Journalist, Zeppelin
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2011 21:40 Uhr von Mi-Ka
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Zeppelin: Das Ding, welches da abgestürzt ist, scheint aber kein Zeppelin zu sein.
Kommentar ansehen
17.06.2011 22:43 Uhr von BennyKassel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doch es war ein Zeppelin: Aber nicht der auf dem Bild. Der abgestürzte war ein Werbezeppelin von Goodyear. Er war auf dem Flug über das Hessentag-Gelände. Ich frage mich nur, warum der Pilot nicht raus ist? Rest in Peace...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?