12.06.11 21:05 Uhr
 2.502
 

Athen verlangt von Berlin Rettung ohne Beteiligung privater Gläubiger

Der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou wehrt sich gegen Pläne in Berlin, private Gläubiger in die Rettung Griechenlands einzubinden. Stattdessen verlangt er eine Vergemeinschaftung der griechischen Schuldzinsen im Zuge von Eurobonds, sowie Steuern auf Finanztransfers.

Am Dienstag treffen sich die Finanzminister in Brüssel, um über eine sanfte Umschuldung zu diskutieren. Angedacht ist eine Stundung griechischer Hilfskredite, wie sie Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker favorisieren.

Nach Worten Junckers soll auf Inhaber von Anleihen keinerlei Druck ausgeübt werden. Der neue Finanzbedarf wird auf 90 bis 120 Milliarden Euro geschätzt, abhängig von der freiwilligen Bereitschaft privater Banken und Versicherung sich an den Kosten der Schuldenkrise zu beteiligen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Rettung, Athen, Beteiligung, Gläubiger
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2011 21:05 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Die meisten Anleihen halten griechische Banken Privatiers, Gewinner des hellenistischen Systems. Papandreou, der über IJ-Projekts angeblich selbst erfolgreich gegen sein Land gewettet hat, fordert nun 90-120 Milliarden Euro aus den Steuertöpfen seiner EU-Nachbarn – ohne Beteiligung des Privatsektors. Auf die deutsche Population übertragen entspricht die Gesamtsumme mittlerw. 1,64 Billionen Euro. Schäuble räumte in einer Parlamentsrede am Samstag selbst ein, dass das Geld wohl nie wieder kommt.
Kommentar ansehen
12.06.2011 21:09 Uhr von Sonny61
 
+72 | -5
 
ANZEIGEN
Athen verlangt..., "Seh ich noch klare Bilder?!
Wo leben wir denn eigentlich! Was für eine absolute Frechheit!
Kommentar ansehen
12.06.2011 21:22 Uhr von DarkPhoenix
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich das schon lese "Stattdessen verlangt er(...)". Ich glaub die haben jetzt komplett einen an der Waffel. Glücklich sein und die klappe halten sollten sie, dass Deutschland ÜBERHAUPT etwas zu ihrer finanziellen Kloake beitragen will
Kommentar ansehen
12.06.2011 21:23 Uhr von Gotovina
 
+59 | -6
 
ANZEIGEN
Also für das Geld, hätte Deutschland locker noch einmal in Griechenland einmarschieren können.
Kommentar ansehen
12.06.2011 21:27 Uhr von ChaosKatze
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
ich glaub ich spinn: wie meine vorposter schon sagen: ich glaub die haben den allerwertesten offen! berlin stellt schon alles bereit, wir stürzen uns für etwas wo wir nich mal schuld haben in schulden und die werden noch dreist!

also langsam lang es wirklich! sollen die echt mal froh sein, dass wir das machen und nicht auch noch frech werden! den politikern da würde ich grade am liebsten eine kleben! zu viel ist zu viel! die sollten mal lieber lernen zu wirtschaften anstatt rumzumeckern !!!!! mir platzt gleich die hutschnur !!!
Kommentar ansehen
12.06.2011 21:49 Uhr von spitfire2k1
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Überschrift völliger Blödsinn: Die überschriftt soll hier wohl wieder schön gegen Griechenland wettern und natürlich kommt auch niemand mal auf die Idee die Quelle zulesen. Es wurde überhaupt nichts von Griechenland verlangt, einzig und allein wurde für eine Beteiligung ohne private Gläubiger plädiert.

[ nachträglich editiert von spitfire2k1 ]
Kommentar ansehen
12.06.2011 21:50 Uhr von GLOTIS2006
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
mir unverständlich: Die Forderungen seitens der Politker Griechenlands finde ich gar nicht mal so überraschend. Die veruschen nur ihren Arsch zu retten. Würde jeder machen. Was ich allerdings immer noch nicht verstehen WILL, ist, dass private Gläubiger nicht mit einbezogen werden sollen. Also Entschuldigung, aber wnen ich eine Anleihe oder egal welche andere Anlageform erwerbe, dann gehe ich IMMER ein Risiko ein, das mir eben mit einer Rendite entlohnt wird. Jetzt haben wir in Griechenland die sog. Kreditsituation, also einen Ausfall, und die Investoren sollen das eingegangene Risiko nicht tragen müssen? Was für ein Signal sendet das wohl? Ja, genau. Investiert ruhig auch in riskante Anlagen. Wenn nichts passiert, bekommt ihr eure Rendite, tja und wenn was passiert...dann auch. In welcher Welt leben wir eigentlich?
Kommentar ansehen
12.06.2011 21:56 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@spitfire2k1: Hast wohl selbst nicht die Quelle gelesen.

Schon im ersten Abschnitt lautet es:
"Dessen Premier Giorgos Papandreou wehrt sich gegen den vor allem von Deutschland vertretenen Plan, private Gläubiger wie Banken und Versicherungen bei der Rettung des Krisenlandes in die Pflicht zu nehmen."

Etwas weiter unten ist zu lesen:
"Er (Papandreou) plädierte für eine Steuer auf Finanztransaktionen sowie für die Ausgabe von Euro-Anleihen (Eurobonds) aus".

Was heißt es denn Eurobonds bzw. Euroanleihen, werter Spitfire ?? Schon mal Fachzeitschriften gelesen oder wenigstens FTD, Handelsblatt, Wallstreet-Journal oder dergleichen? Vermutlich nicht, sonst hättest Du Dir Dein Posting gespart. Die Überschrift trifft den Sachverhalt auf Punkt und Komma - nämlich Vergemeinschaftung des Schuldzinses.



[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
12.06.2011 22:01 Uhr von spitfire2k1
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@Baron-Muenchhausen: Mir geht es nicht darum welcher Ablauf der sinnvollere ist, sonder einzig und allein um die Aufmache dieser News, die sich wohl scheinbar an den Überschriften der Blödzeitung zu orientieren scheint.
Kommentar ansehen
12.06.2011 22:09 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@spitfire2k1: Dich stört vermutlich der in der Zeit beschriebene Sachveralt an sich.

Wenn Du Deine Augen öffnen würdest, fiele Dir auf, dass meine Postings bzgl. Griechenland sehr differenziert sind und ich grundlose Griechenland-Hetze nicht selten auch verurteile (sofern sie die einfachen Arbeitnehmer trifft).

Doch wo sie berechtigt ist, ist sie berechtigt und einen Mann wie Papandreou steht es eher nicht zu, sich in der Frage privater Gläubiger und Profiteure der Krise einzumischen.

A) weil Vermögende in Griechenland so gut wie keine Steuern zahlen

B) Weil Papandreou höchstwahrscheinlich selbst gegen sein Land gewettet hat bzw. daran viel, viel Geld verdient hat.

Siehe ---> http://is.gd/...

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
12.06.2011 22:17 Uhr von spitfire2k1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Baron-Muenchhausen: Nein, der Sachverhalt stört mich absolut nicht, denn ich bin prinzipiell dafür das die Gläubiger ihr Risiko selbst zu tragen haben, allen voran die Deutsche Bank. Das wird aber sowie so nicht geschehen, dafür sind Merkel und Ackermann zu dicke Freunde.
Kommentar ansehen
13.06.2011 00:01 Uhr von e3b7c8
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch, warum haben die Angst vom privaten Gläubiger ?
Offensichtlich denken die es ist dann leichter mit Politik Zurückzahlung zu hinauszögern / aus-manövrieren.

[ nachträglich editiert von e3b7c8 ]
Kommentar ansehen
13.06.2011 00:17 Uhr von Il_Ducatista
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lach: Griechenland verlangt vergemeinschaftetes Geld und die Türkei verlangt den Eintritt in die EU!? Vermutlich verlangen die dann einen sanften Eintritt also ohne dass sie sich beteiligen müssen?!
Ich möchte ganz einfach zu den Gewinnern dieses Kuhhandels gehören.
Kommentar ansehen
13.06.2011 00:55 Uhr von greekchimera
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ihr habt doch keine Ahnung: 1.) wenn ich jemanden Geld leihe, dann trage ich dass Ausfallrisiko; alle Gläubiger und Banken wussten nur zu Gut wie es um die finanzielle Situation Griechenlands jahrelang stand also sollen Sie nun mit den Konsequenzen eines Verlustes leben
2.) selbst wenn Sie es nicht wussten...wenn ich persönlich Aktien and Börse erwerbe und diese dann den Bach runtergehn...kann ich dann auch zur Merkel gehn und das gleiche verlangen??? nein, kann ich nicht
3.) warum koennen die Griechen nicht aus dem nicht-europäischen Ausland Geld leihen...gibt Möglichkeiten günstiger an Kredite zu kommen, aber das lässt die EU nicht zu
4.) warum muss Griechenland soviel Geld für Rüstung ausgeben, fragt mal die EU & die USA!!!

auf der anderen Seite wurde jahrzehntelang misgewirtschaftet:
Staatsapparat war aufgebläht,
keine Attraktivität gegenüber ausländischer Investoren geboten, man kann auch in Griechenland günstig produzieren
nur drei Herrscherdynastien seit der Militärjunta
der Demokrat bevor Papandreu war nicht griechisch-orthodox
Kommentar ansehen
13.06.2011 01:00 Uhr von Titulowski
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die Typen VERLANGEN?? Da lach ich mir doch den Arsch ab...
Kommentar ansehen
13.06.2011 01:32 Uhr von Leeson
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zweites Rettungspaket? Dann war das Erste keins, weil es versagt hatte!?
Was passiert mit dem Zweiten?
Es wurde gesagt, dass Griechenland erneut Geld braucht um zahlungsfähig zu bleiben.
Das ändert aber nicht viel, ist das Geld aufgebraucht, sind die wieder zahlungsunfähig.
Die EU hat einfach nur Angst, dass das tolle Kartenhaus zusammen fällt.
Das griechische Volk kann nichts dafür, der Staat an sich hat in den letzten Jahrzehnten einiges versäumt.
Anstatt die eigene Industrie und Landwirtschaft aufzubauen, haben die sich zu anhängig von anderen Ländern gemacht.

http://www.in2greece.com/...
Kommentar ansehen
13.06.2011 03:15 Uhr von Near
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Aha Und als nächstes sollen wir die Scheinchen noch in Briefumschlägen aus purem Gold und mit Kuss vom Papst versiegelt verschicken, damit die sich da unten den Arsch damit wischen können.
Kommentar ansehen
14.06.2011 17:03 Uhr von Loxy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Im Grunde geht es einzig und allein um die Rettung des Euro, denn bei einem gewissen Vizeexportweltmeister in Europa würden ganz schnell die Exportglanzlichter ausgehen, wenn aufgrund einer explosionsartig aufwertenden D-Mark 2.0 die innereuropäischen Absatzmärkte wegbrechen... denn außer beim Export sieht es mau aus in Deutschland was die Wirtschaft angeht. Und die Wirtschaftsjubelperser müssten dann auch erstmal ganz lange ganz leise sein... was ich jetzt bezogen auf Brüderle bzw. die FDP aber durchaus begrüßen würde ;-)
Kommentar ansehen
14.06.2011 18:17 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welch ein dreister Haufen von Schnorrern...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?