12.06.11 20:20 Uhr
 450
 

Schwangau: Tödlicher Unfall im Klettersteig

Zu einem tödlichen Unfall ist es am Samstag im Ostallgäu gekommen. Ein 70 Jahre alter Mann starb bei einem Sturz nachdem er zuvor von einer Steilwand abgerutscht war.

Der Mann war in einem Klettersteig mit einem jüngeren Verwandten unterwegs. Die beiden Kletterer waren dabei ohne besondere Sicherungsausrüstung unterwegs.

Die Polizei nahm nach dem Kletterunfall die Ermittlungen auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nudelholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Unfall, Absturz, Berg, Steilwand
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2011 21:43 Uhr von LocNar
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nichts gegen die News der Newsschreiber kann ja nichts dafür, was die Quelle schreibt.

Ich war selbst mehre Jahrzehnte auch auf diesen sogenannten Kletterstiege unterwegs.

In der Quelle wird bemängelt, dass der Mann ohne Sicherheitsausrüstung wie Helm oder Klettergeschirr unterwegs war.

Wer diese Kletterstiege kennt der weiß, daß man dort teilweise auf nur 75-150cm schmalen Pfaden läuft und links und rechts geht es senkrecht abwärts geht. Es gibt bei Gratwanderunden nun mal keine Möglichkeit der Absicherung, es sei denn ich schnalle mich an meinen Begleiter(in) weil ich nicht alleine fallen möchte.

Und mal ganz ehrlich, der gute Mann ist 70 Meter in die Tiefe gestürzt..... ob ein Helm da wirklich geholfen hätte ???


Ok, jetzt mal etwas Sarkasmus : 70 Jahre und 70 Meter.... passt doch ^^

[ nachträglich editiert von LocNar ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?