12.06.11 20:17 Uhr
 302
 

"Call of Duty - Modern Warfare 3"-Entwickler: Länge der Kampagne ungewiss

"Call of Duty - Modern Warfare 3" ist schon knapp ein halbes Jahr ein heiß diskutiertes Thema. Dabei ist auch die Einzelspieler-Kampagne von großem Interesse, denn beim Vorgänger "Call of Duty - Black Ops" war der recht geringe Umfang ein häufiger Kritikpunkt.

Robert Bowling, Communitymanager des zuständigen Entwicklerstudios Infinity Ward, gab hierzu kürzlich ein Statement ab. So soll die Solo-Kampagne von "Modern Warfare 3" aktuell noch in Arbeit sein und in ihrem Umfang von der erzählten Geschichte abhängen.

An dieser werde momentan geschrieben und sie wird letztendlich auch über die Spieldauer der Kampagne entscheiden. Man wolle sich nicht künstlich eine bestimmte Zahl von Spielstunden als Ziel setzen, so Bowling.


WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Entwickler, Kampagne, Call of Duty, Länge, Modern Warfare
Quelle: www.spieleradar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cock of Duty": Porno-Studio kündigt "Call of Duty"-Parodie an
David Hasselhoff im Zombie-Modus des Computergames "Call of Duty" zu sehen
"Call of Duty: Roman Wars": Activision lehnte römischen Ableger des Shooters ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2011 20:17 Uhr von JonnyKnock
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich weiß ja nicht, ob ich dieses Statement beruhigend finden soll. Einerseits finde ich es positiv, dass der Inhalt über die Form entscheiden und nicht einfach gedachte Vorgaben erfüllt werden sollen. Aber andererseits hat das Statement auch den Beigeschmack einer vor geschickten Entschuldigung für eine abermals am Ende eher kurz geratene Solo-Kampagne. Aber ich will da nicht befangen sein und warte geduldig das fertige Spiel ab, bevor ich urteile.
Kommentar ansehen
12.06.2011 20:55 Uhr von PuerNoctis
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Boah, die sollen diesen alljährigen Dauerlachkrampf von Spiel endlich einstampfen und mal wieder anfangen gute Spiele zu entwickeln.

Und wenn sie das schon net machen, dann sollen sie wenigstens ganz und gar auf den Singleplayer verzichten und sich auf den Multiplayer konzentrieren, denn das können die zumindest ein wenig besser....
Kommentar ansehen
12.06.2011 20:56 Uhr von pascal.1973
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nun ich spiele: fast nur online.
sollten sie aber die abzockmasche in erwägung ziehen für das online spiel geld zu verlangen werde ich es mir nicht holen!
Kommentar ansehen
12.06.2011 21:14 Uhr von Nihilist76
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich fänd´s cool: und ausgewogen, wenn man auswählen könnte, ob man ne Kampagne als amerikanischer Terrorist in Arabien oder als arabischer Terrorist in den USA spielen möchte.

In der aktuellen (und der vergangenen) Form ist das Ganze einfach nur zynische US Propaganda, für die ich ganz bestimmt kein Geld ausgeben werde.
Kommentar ansehen
12.06.2011 21:44 Uhr von Mathew595