12.06.11 18:34 Uhr
 786
 

Berlin: 18-Jährige sprengen mit Böllern ein Wartehäuschen

Mit sogenannten "Polenböllern" haben Sonntagnacht zwei 18-Jährige ein Wartehäuschen einer Bushaltestelle in Berlin zerlegt.

Sie befestigten die Böller an unterschiedlichen Stellen des Häuschens und rannten schnell davon. Der Unterstand fiel schließlich komplett auseinander.

Polizeibeamte konnten die jungen Täter anschließend festnehmen. Gegen sie wird nun wegen Vergehen gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Berlin, Sprengung, Böller, Wartehäuschen
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Dortmund: Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2011 18:58 Uhr von moempf
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
hachja: berlin <3
Kommentar ansehen
12.06.2011 21:25 Uhr von lina-i
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Berlin? Klein Istanbul....
Kommentar ansehen
13.06.2011 01:51 Uhr von smg03
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
klein Istanbul? Istanbul ist, zu schön, zu gut und die Strafen für die Typen sind nicht so zimperlich wie in good old Germany.

Post Scriptum: Ich bin Deutscher

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?