12.06.11 12:39 Uhr
 2.361
 

Neuestes Hack-Opfer von "LulzSec": "Pron.com"

Wieder einmal sorgt die Hackergruppe "LulzSec" für Aufregung: Dieses mal hat es eine Pornoseite getroffen. Die Plattform "Pron.com" wurde am Freitag gehackt, bis zu 26.000 Nutzer seien betroffen.

Unter den Daten befinden sich E-mail-Adressen und Passwörter von Nutzern und Admins.

Kurioserweise finden sich auch die Email-Adressen von sechs amerikanischen Regierungsmitgliedern unter den Daten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XvT0x
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Opfer, Hacker, Hack, LulzSec, Pornoseite
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2011 13:00 Uhr von XvT0x
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: die website stand eigentlich ursprünglich in der news drinnen, aber was solls: http://lulzsecurity.com/... hier findet man die datei ( für diejenigen von euch die was zu befürchten haben ; ))
Kommentar ansehen
12.06.2011 13:01 Uhr von Shoiin
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
zur weiteren info: die 26.000 mailadressen und passwörter wurden übrigens veröffentlicht. daraufhin haben sich dann viele mit den daten von pron.com auch in fremde accounts bei facebook, emai-anbietern und co einloggen können, weil dort gleiche passwörter verwendet wurden.
Kommentar ansehen
12.06.2011 13:45 Uhr von ChaosKatze
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ja klar: wer so doof is für alles das gleiche pw zu nehmen ist meines erachtens auch selber schuld und forderts auch gleichzeitig heraus, dass wenn sowas auffliegt gefoppt zu werden... da hab ich kein mitleid...

die gruppierung lulzsec wiederrum finde in dem dem gesichtspunkt interessant, dass sie nicht wie anon auf menschenrechte geht sondern rein auf den geschäftlichen zweig. neben no-name sicherlich etwas, was man beobachten sollte, ob das nun black hats oder white hats sind.... oder grey? wer weiss das schon... ich für meinen teil verfolge das mit großem intresse
Kommentar ansehen
12.06.2011 14:50 Uhr von ElJay1983
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Stöbern?^^: Wer ein bisschen stöbern will :D : http://lulzsecurity.com/...

Ah, zu spät gesehen dass der Link schon gepostet wurde >.<

[ nachträglich editiert von ElJay1983 ]
Kommentar ansehen
12.06.2011 17:45 Uhr von n25
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die können sich mal nützlich machen und das bei kinderpornoseiten machen
Kommentar ansehen
12.06.2011 18:06 Uhr von heavensdj
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die haben ja garkein Impressum auf ihrer Seite... ob das legal ist?

xD
Kommentar ansehen
12.06.2011 18:48 Uhr von Schnidl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Kurioserweise finden sich auch die Email-Adressen von sechs amerikanischen Regierungsmitgliedern unter den Daten."

kurioserweise.....?? sind doch auch nur menschen wie die anderen 25 994 gehackten nutzer und wollen sich hin und wieder mal genüßlich ein porno reinziehen
Kommentar ansehen
12.06.2011 19:28 Uhr von XvT0x
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Schnidl: trotzdem kurios das sie sich mit ihrer regierungs-email adresse dort anmelden ; )

zeugt nicht unbedingt von kompetenz.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?