12.06.11 10:44 Uhr
 1.321
 

Leipziger Zoo musste nackte Brillenbärin einschläfern lassen

Während im Leipziger Zoo der Umzug des weltberühmten schielenden Opossums Heidi in das neu eingerichtete "Gondwanaland" mit viel Medienrummel vonstatten ging, spielte sich an anderer Stelle ein Drama ab.

Der Leipziger Zoo musste die 13-jährige Brillenbärin Lolita einschläfern lassen. Das Tier litt an einer rätselhaften Hautkrankheit, bei der sie ihr gesamtes Fell verlor.

Seit fünf Jahren war die Bärin nackt und musste ständig mit einer Salbe behandelt werden, damit der Juckreiz abgeschwächt werden konnte. Zuletzt verschlimmerte sich ihr Zustand sehr. Sie verweigerte die Nahrungs-und Wasseraufnahme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: nackt, Tier, Zoo, Fell, Leipziger Zoo, Einschläferung
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Verordnung: Leipziger Zoo muss chinesische Kleinhirsche töten
Leipziger Zoo: Abermals Nachwuchs bei den Schabrackentapiren
Leipziger Zoo: Koala Oobi-Oobi wird neues Fußball-EM-Orakel