12.06.11 09:55 Uhr
 461
 

Peinliche Post: Absender erhielt im Juni seine eigenen Weihnachtsgrüße wieder

Philip Eggerstedt aus Holm in Schleswig-Holstein konnte es kaum glauben, als der Postbote vor kurzem bei ihm klingelte. Er hatte die Weihnachtsgrüße dabei, die Eggerstedt am 20. Dezember 2010 an einen Kunden seiner Firma geschickt hatte.

"Jetzt, über sechs Monate später, hat man festgestellt, dass der Empfänger nicht zu ermitteln ist. Heiliger Bimbam!", sagte er verwundert.

Post-Sprecherin Maike Wintje aus Hamburg teilte daraufhin mit, dass es bei 70 Millionen Zusendungen im Jahr dauern kann, bis der Brief wieder zurückkommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Weihnachten, Post, Brief, Schleswig-Holstein, Peinlichkeit, Empfänger, Juni
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dieses Gadget sammelt Sperma aus der Vagina
Mecklenburg-Vorpommern: BH rettet Frau vor Waffenprojektil eines Jägers
England: Dieb klaut 20 Kilogramm schweren und preisgekrönten Cheddar-Käse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2011 10:48 Uhr von humantraffic
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin: eben in einen hundehaufen getreten! heiliger bimbam!
Kommentar ansehen
12.06.2011 11:35 Uhr von Mailzerstoerer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Komische Ausrede von der POST: Da hat die DP AG schon eine Monopolstellung und dann kommt so eine Ausrede.Seit ehrlich meine lieben Ex-Kollegen, die Post ist hinterm Spind gelandet oder kam in die falsche Kiste für Werbepost/Infobriefe die dann eh nicht an den Absender zurück gehen!
Kommentar ansehen
22.06.2011 13:41 Uhr von Afonso2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muss nicht die "POST" dran Schuld sein Muss nicht unbedingt die Post dran Schuld sein, wie oft bekommt der Postbote/Postschalterarbeiter (-in) einen Brief von einem "Abholer der Postfachanlage/Briefkastenleerer" einen Brief in die HAND GEDRÜCKT, mit der Mitteilung, dass es den nicht mehr gibt, ODER der Briefkasten dann erst mit dem Vermerk "unbekannt" einfach wieder in den Briefkasten geworfen wird, die Post hat zu 99,99......% ein E+1, und da bin ich stolz drauf und das zu billigen Preisen (für die Preise würde ich persönlich keinen Brief 3 Straßen weiter persönlich hinbringen)
Gruß!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?