12.06.11 10:15 Uhr
 1.629
 

Zentralrat der Muslime lehnt es ab über extremistische Gewalt zu reden

Der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime Aiman Mazyek bezeichnete den Präventionsgipfel mit CDU-Innenminister Hans-Peter Friedrich über extremistische Gewalt als überflüssig. Die Begründung sei, dass es schon genug Gespräche "über Sicherheitsfragen mit dem Ministerium" gebe.

Mazyek meinte außerdem, dass sie schon in regen Kontakt "mit den Präsidenten des Bundeskriminalamtes und des Verfassungsschutzes" seien.

Anlass dieser Äußerungen war die Einladung Friedrichs zu einer muslimischen Netzwerk-Veranstaltung gegen islamischen Extremismus. An der Veranstaltung an sich wird außerdem kritisiert, dass die Gespräche Denunziationen unter Muslime fördern könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Gewalt, Moslem, Hans-Peter Friedrich, Extremismus, Zentralrat der Muslime
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radikale Vollverschleierte bei "Anne Will": Zentralrat der Muslime ist empört
Zentralrat der Muslime: Mehr islamfeindliche Attacken als je zuvor
Zentralrat der Muslime warnt vor Spaltung der Gesellschaft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2011 10:42 Uhr von LenoX.Parker
 
+30 | -8
 
ANZEIGEN
In den eigenen Spiegel wollen die nicht gucken...

Scheißverein...
Kommentar ansehen
12.06.2011 10:49 Uhr von Phyra
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
und nun schlagen wir dieser person doch mal vor ein gespraech ueber rechtsextremistische gewalt in dt zu reden, wird sicherlich auch abgelehnt ;)
Kommentar ansehen
12.06.2011 10:52 Uhr von Kontomanager
 
+5 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.06.2011 11:07 Uhr von Reinhard9
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Aiman Mazyek hat wohl Angst: Aiman Mazyek hat wohl Angst, dass ihm seine "Unterstützer" verloren gehen.
Wenn er argumentiert, dass schon Gespräche über diese Themen stattfinden, frage ich mich, warum bisher nichts davon zu sehen ist.
Kommentar ansehen
12.06.2011 11:10 Uhr von Ausland
 
+30 | -6
 
ANZEIGEN
ich ich bekomme jetzt wieder ein Minus oder so: aber der Islam behindert den Fortschritt in den jeweiligen Ländern...der Grat zwischen Religion und Wahn ist nicht nur im Islam sehr sehr schmal...dass ich kann ich gut beurteilen, weil ich in einem südlichen Land lebe
Kommentar ansehen
12.06.2011 12:04 Uhr von Copykill*
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
So dann forder ich doch mal auf: nicht mehr über Rechte oder Linke Gewalt zu diskutieren.
Keine Rechts- oder Linksextremen Täter zu denunzieren.

Sich die Deutschen endlich in diesem Land richtig Integrieren sollten.
Ihr Brot bis zum letzten Krümel, mit Arbeitsunwilligen Bürgern, oder nicht vermittelbaren Migranten, die aufgrund Ihrer schlechten oder nicht vorhandenen Schulbildung, hier niemals Arbeit finden werden, aber für die kommenden 40 Jahre durchgefüttert werden müssen, zu teilen.

Und wenn für sie selbst nichts übrig bleibt, dann sollen die Deutschen doch dahin gehen wo es Ihnen besser geht.
Auswandern o.ä.

Ich sage es immer wieder, Das Volk ist den Poltikern Scheissegal.
Es gibt Länder bei denen kann man nur Einwandern, wenn man was mitbringt.
Einen Job vorzuweisen hat, genug Geld, eine gute Ausbildung
u.s.w.

Hier in Deutschland wird nichts gefordert um sich hier niederzulassen.
Und dann wundern sich alle über steigende Kriminalität und Bettelbanden.
Was denken die denn wenn 300 Rumänen, ab 20 Jahra aufwärts, nach Berlin einwandern, und keine Bildung haben, was dann passiert.
Glauben die ernsthaft, das das die neuen Ingenieure von morgen sind.

Ich teile gerne, aber auch nur mit denen die bereit sind zu geben.
Und nicht nur zu nehmen oder gar zu stehlen.
Kommentar ansehen
12.06.2011 12:19 Uhr von DasKeksmonster