11.06.11 20:02 Uhr
 2.602
 

Kritischer Hackerangriff auf den IWF

Hochrangigen Mitarbeitern des internationalen Währungsfonds (IWF) zufolge, wurde ein Cyberangriff auf die Datenbanken des IWF verübt.

Eine öffentliche Erklärung wollte der IWF jedoch zu dem Vorfall nicht abgeben. Der Angriff soll sehr komplex und die Auswirkungen kritisch sein.

Der IWF hat hochbrisante Daten auf seinen Servern, unter anderem auch die von der Schuldenkrise geplagten Ländern Portugal, Griechenland und Irland. Nun besteht die Gefahr, dass somit die Bewegungen im internationalen Finanzmarkt manipuliert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AllesReinerZufall
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Angriff, Hacker, IWF, Hackerangriff
Quelle: www.mmnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2011 20:18 Uhr von bigJJ
 
+44 | -2
 
ANZEIGEN
na dann hoffe ich das diese brisanten daten veröffentlicht werden und jeder sich durchlesen kann, was so sache ist...

scheiß auf den finanzmarkt...
Kommentar ansehen
11.06.2011 20:22 Uhr von str8fromthaNebula
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
es wundert mich das nich direkt: "ANONYMUS" mit dabei steht, aber eine sache sage ich euch..
Bei dieser Sache steh ich voll und ganz dahinter egal wer das war ,im gegensatz zu nintendo oder sony hacks.
Kommentar ansehen
11.06.2011 20:31 Uhr von Tekkenizer
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
würd mich nicht wundern wenn das alles ne art cyber false flag aktionen sind. Mit ip6 vor der tür steht dem aufschrei nach internetkontrolle dann wohl nichts mehr im Wege.

[ nachträglich editiert von Tekkenizer ]
Kommentar ansehen
11.06.2011 21:17 Uhr von stickerer18
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Tekkenizer: Ja... Es wird überhaupt in letzter Zeit wirklich viel über Hacker und Hacks in den Medien berichtet
Kommentar ansehen
11.06.2011 21:50 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
robinlob: nope genau im gegenteil , und das weiß auch jeder der nich nur 2 kommentare von mir kennt das ich jedesmal sage die sollen sich mal an richtige sachen ranmachen ..statt sich lächerlich zu machen und uns in die absolute internetzensur zu treiben..
weil wenn ich schon damit leben muss das die es wegen solchen aktionen richtig dichtmachen werden , dann sollen es bitte richtige aktionen sein..
aber warum mach ich mir die mühe.. du bist anscheinend eh nur ein weiterer fanboy der mit niederen methoden versucht unmut zu stiften weil seine was auch immer held "beleidigt" wurde :) is kein ding, schreib am besten nochmal dazu das anonymus keine gruppe is oder sowas

07.06.2011 19:26 Uhr von str8fromthaNebula
"ich steh hinter jedem guten hacker der was sinnvolles mit seinem wissen macht 100%ig aber dieses leuten kann ich nix abgewinnen.
verschwendetes potenzial bei den problemen auf der welt.. ganz ehrlich"

also such dir leute mit denen du auch klarkommst ;)

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
11.06.2011 22:23 Uhr von face
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
genau Chorkrin einfach mal alles mit Reset auf Factory Default zurück.
Kommentar ansehen
11.06.2011 23:23 Uhr von Weltenwandler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und: wieder eine Bastion gefallen die sich für unbesiegbar hielt...
Kommentar ansehen
12.06.2011 01:24 Uhr von ryzer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Recht so: nicht die Politiker zahlen in die Kassen sondern WIR BÜRGER. Also sollten WIR auch wissen was so abgeht
Kommentar ansehen
12.06.2011 10:31 Uhr von schumu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie gross müssen denn die Server sein, wenn da Portugal, Griechenland und Irlanjd Platz drauf haben?!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?