11.06.11 19:47 Uhr
 365
 

iCloud: Apple soll den Namen gestohlen haben

Die Firma iCloud Communications hat Apple verklagt, da sie ihren Firmennamen bereits seit Jahren trägt.

Aus der am Donnerstag eingereichten Klageschrift geht hervor, dass die Firma ihren Namen bereits seit dem Jahr 2005 trägt. Problem für den Kläger ist, dass die Kunden mit iCloud automatisch mit Apple verbinden.

iCloud Communications verlangt nun eine Entschädigung in bisher ungenannter Höhe dafür, dass nun ihr Geschäft geschädigt werden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AllesReinerZufall
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Klage, Name, iCloud
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2011 20:32 Uhr von Blutfaust2010
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.06.2011 02:48 Uhr von Schaddab
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
passenderer name: Apple iKlaut ^^
Kommentar ansehen
13.06.2011 00:05 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wayne: Da die Geräte in China Hergestellt werden, ist es doch normal das ICloud, hier als IKlaut gleichzustellen ist. Kommt aus dem Land der aufgehen Kopiercene. Dort Cloud jeder von Jedem .
Kommentar ansehen
04.08.2011 07:59 Uhr von SniperRS
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist alles: nur gecloud! ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?