11.06.11 18:27 Uhr
 4.397
 

800 Filialen von Schlecker sollen geschlossen werden

Die Drogeriekette Schlecker will demnächst bis zu 800 seiner Filialen schließen. Das gab jetzt der Sohn von Firmengründer Anton Schlecker bekannt. In den letzten drei Jahren verzeichnete das Unternehmen stetige Verluste.

Die Schließungen der Märkte sei Teil der Restrukturierungen, die Schlecker zurzeit durchführt. Derzeit werden viele Filialen modernisiert.

"Es kann schon sein, dass wir mal ein Jahr auf die Nummer 2 zurückfallen. Aber wer uns kennt, weiß, wir werden wieder angreifen. Die renovierten Filialen verzeichnen dauerhaft ein Umsatzplus von 20 bis 30 Prozent", sagte Lars Schlecker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schließung, Schlecker, Filiale, Drogerie
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2011 18:46 Uhr von stickerer18
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
*gefällt mir*
duck und wech...
Kommentar ansehen
11.06.2011 20:20 Uhr von Staplerfahrer-Klaus
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Ja Klasse: Warscheinlich werden 800 Schlecker Filialen geschlossen. Alle Angestellten entlassen, 800 neue Schlecker 24 Filialen eröffnet und die Angestellten über eine Zeitarbeitsfirma die zufällig in Ostdeutschland sitzt wieder eingestellt. Klasse.
Kommentar ansehen
11.06.2011 21:27 Uhr von Mathew595
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
die firma is bei mir untendurch, so viel wie die mit ihren mitarbeiter gemacht haben.
Kommentar ansehen
11.06.2011 22:46 Uhr von pippin
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mir ist schleierhaft wie sich Schlecker überhaupt noch halten kann.

So wie die mit ihren Angestellten umgehen, dürfte eigentlich kein normal denkender Mensch mehr bei denen einkaufen.
Ich bleibe definitiv dabei, dass ich die hiesige Filiale weiterhin meide, wie der Teufel das Weihwasser.
Kommentar ansehen
11.06.2011 23:37 Uhr von Drenica08
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
abgesehen vom schlechten ruf ist doch klar das schlecker nicht so viel verdient. Wieso soll ich zum schlecker gehen, ein paar sachen kaufen um anschließend zum nächsten laden zu laufen um den rest zu besorgen?

Ich geh einfach in den nächsten Supermarkt kauf alles ein und gut ist.
Kommentar ansehen
12.06.2011 00:06 Uhr von Belailyo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie haben die das verdient mit dem neuen slogan:

For You. Vor Ort.
Kommentar ansehen
12.06.2011 01:34 Uhr von StanSmith
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
lol kein wunder: bei den abzockpreisen ist das kein wunder. die angebotenen artikel gibt es bei rossmann oder dm um einiges billiger. die angestellten sind das letzte.
Kommentar ansehen
12.06.2011 01:40 Uhr von xDP02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: konnte Schlecker nicht wirklich verstehen, alleine in unserem kleinen 25.000 Einwohner Dorf gibts es 4-5 Schlecker Filialen und dazu glaub ich noch 6-7 Supermärkte.

(Nicht mit einbezogen die ganzen kleineren Händler oder Schlecker-ähnliche Ketten)

[ nachträglich editiert von xDP02 ]
Kommentar ansehen
12.06.2011 10:25 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier ist´s wieder super.

Die eine Hälfte boykottiert den Laden und findet ihn blöd und die andere Hälfte findet das zwar auch und boykottiert den Laden ebenso, ist dann aber stinkig, wenn die Läden schließen. :D

Ich glaube zwar nicht, dass die Läden wegen des (angeblich) so miesen Images schließen, aber es wäre doch mal schön, wenn Leute, die Boykotte etc. fordern mal direkt die Folgen davon sehen.
Kommentar ansehen
12.06.2011 12:57 Uhr von asteria
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch klar: Personal das keine Ahnung von Kosmetik hat--es findet keine Beratungb statt--Sonderangebote kommen erst Donnerstags oder gar nicht--man wird rangelockt und regelrecht verarscht--und deshalb geh ich nur noch zum Rossmann--freundliches Personal-grosse Auswahl-- und viiiiiiel günstiger---also, ich wundere mich über die Schliewssungen nicht im geringsten.
Kommentar ansehen
12.06.2011 14:07 Uhr von shainibraini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
for you, vor ort fürn arsch!

solln die einfach mal gute produkte zu fairen preisen anbieten, dann kommen auch wieder einige kunden zurück!
Kommentar ansehen
14.06.2011 12:27 Uhr von George Taylor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlecker = bei mir unten durch: Meine Schwester hat bei Schlecker gearbeitet.

Sie hat folgende Arbeitsanweisung erhalten: "Die Regale müssen immer voll sein". Gleichzeitig hat sie allerdings ein Verbot bekommen, daß Lager zu betreten, wo die Ware lagert (und das Klo ist).

Sie hat eine Abmahnung erhalten, weil die Regale nicht voll waren.

Einen Schlecker-Laden werde ich nie wieder betreten...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?