11.06.11 12:06 Uhr
 113
 

Fußball/Borussia Dortmund: Bleibt Dede in Deutschland oder geht er nach Brasilien?

Leonardo de Deus Santos (33 Jahre), besser bekannt unter dem Namen Dede, hat seit 1998 für den Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund gespielt. Einen neuen Vertrag bekam Dede jetzt allerdings nicht mehr.

Der Brasilianer war jetzt in seinem Heimatland und hat dort Gespräche mit dem Erstligisten Botafogo geführt. Dede erklärte: "Ich war zwei Tage da, hatte ein sehr gutes Gespräch mit Präsident Maurício Assunção, das Angebot ist gut, der Verein ist gut geführt."

Allerdings hat er auch bereits mit einem Fußball-Bundesligaverein Gespräche geführt und ein entsprechender Vertrag ist schon unterschriftsreif. Darüber hinaus hat der 33-Jährige auch ein Angebot aus der Türkei vorliegen. In spätestens 14 Tagen will sich Dede für ein Angebot entscheiden.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Deutschland, Borussia Dortmund, Brasilien, Dede
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund verliert erneut
Fußball: Julian Nagelsmann wohl Wunschkandidat bei Borussia Dortmund als Trainer
Fußball: Bosz bleibt vorerst Trainer von Borussia Dortmund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2011 13:07 Uhr von kaliarn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich bleibt er in Deutschland: Hoffentlich bleibt er uns in Deutschland erhalten!
Heja BVB!
Kommentar ansehen
11.06.2011 17:23 Uhr von Ashert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: irgendjemand den ich nicht persönlich kenne, nimmt irgendeine Arbeit an, in irgendeinem Verein und Land das mehr zahlt.

Worin unterscheidet sich jetzt dieser Arbeitnehmer von Millionen anderen, mal abgesehen vom besseren Lohn?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund verliert erneut
Fußball: Julian Nagelsmann wohl Wunschkandidat bei Borussia Dortmund als Trainer
Fußball: Bosz bleibt vorerst Trainer von Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?